Spar Steinberger recycelt Gebäck

Hans Steinberger zeigt mit Lehrmädchen Katharina Molnar die Recyceling-Bröseln aus dem Hause Steinberger.
  • Hans Steinberger zeigt mit Lehrmädchen Katharina Molnar die Recyceling-Bröseln aus dem Hause Steinberger.
  • hochgeladen von Thomas Santrucek

NEUNKIRCHEN. Brot und Gebäck sind kostbar. Deshalb trägt Hans Steinberger mit seinen Spar-Filialen dazu bei, Backwerk zu recyceln: "Wir haben einen Bäcker, der unser helles Gebäck trocknet. So kommen wir zu hauseigenen Bröseln, die wir im Markt wieder verkaufen." Die Ersparnis ist grandios. Alljährlich entspricht die Summe des weggeworfenen Gebäcks dem Gegenwert eines Kleinwagens wie eines Fiat 500.

Fünf-Punkte-Programm

Doch das Bröselreiben ist nur ein Teil eines Fünf-Punkte-Programms zur Reduzierung von Lebensmittel-Ausschuss. Steinberger: "Wir führen eine Liste, um festzustellen, welches Gebäck schlechter verkauft wird. Man bäckt nur mehr fünf wo man früher zehn gebacken hat. So reduziert sich der Ausschuss." Dritter Punkt: Brot das übrig bleibt, wird tags darauf zur Hälfte verkauft. "Auch der Sozialmarkt bekommt von uns mehrmals pro Woche Gebäck", so Steinberger.
Und auch Steinbergers Mitarbeiter helfen, damit Brot nicht weggeschmissen werden muss. Hans Steinberger: "Übriggebliebenes Gebäck wird am Abend gratis an die Mitarbeiter abgegeben."

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen