07.01.2018, 00:00 Uhr

Die Kirchberger Pfadfinder und der "Herzerl-Korridor"

Am 6. Jänner ging in Kirchbergs Schule das 43. Pfadfinderkränzchen über die Bühne.



BEZIRK NEUNKIRCHEN. Mit 450 bis 500 Gästen kann das Pfadfinderkränzchen in Kirchberg am Wechsel locker mit den Bällen im Bezirk mithalten. Kein Wunder. "Schließlich sind wir eine der größten Pfadfindergruppen Niederösterreichs und zählen fast 200 aktive Mitglieder", erzählt Pfadfinder-Elternratsobmann Primar Dr. Norbert Bauer.
Am 6. Jänner wurde wieder in der Aula der Schule gefeiert. Zum Kränzchen ging’s durch einen Korridor aus Herzen. Die Gäste bekamen herzförmige Anstecken aus Rinde mit Moos und Knöpfen angesteckt. Im Saal spielte die Big Band auf und die Weinbar lud ebenso wie die Kaffeeecke zum Verweilen ein. Mit dabei: Sigrid und Martin Köck, Marina und Wolfgang Züttl, Pfadfinder-Gruppenleiterin Conny Wöber und Helena Hütterer, Anna Schmiedener, Gerhard Rieck, Max Pichler, Katerina Bartonickova, Silvia Picher und Sandra Spreitzgrabner, Bürgermeister Dr. Willibald Fuchs mit seiner Gattin Brigitte und viele mehr.

In Kürze Videoclip online.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.