12.03.2017, 10:52 Uhr

Projektprämierung - Silber für die Gloggnitzer Landjugend

Küb: Kobermann |

Am 11. März machten sich die Mitglieder der Landjugend Gloggnitz auf nach Wieselburg zum Tag der Landjugend. Unter dem Motto „Landjugend im Funkenflug“ versammelten sich auch dieses Jahr zahlreiche Jugendliche aus ganz Niederösterreich.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde die neue Landesleitung sowie das neue Team der Landjugend Niederösterreich vorgestellt.

Nach einem beeindruckenden Tätigkeitsberichts des vergangenen Jahres, konnte sich die gesamte Landjugend Niederösterreich über zahlreiche Ehrengäste, wie Landesrat Stephan Pernkopf und Präsident der Landwirtschaftskammer Hermann Schultes über deren Besuch freuen.

Anschließend kam es zur Prämierung des Projektmarathons. Beim Projektmarathon der Landjugend NÖ. Hierfür setzten 76 Gruppen ihre Ideen in der Gemeinde um.


Die Landjugend Gloggnitz holte sich die Silbermedaille.

Die Mitglieder mussten innerhalb von 42 Stunden ein von der Gemeinde vorgegebenes Projekt umsetzen. Dieses galt es heuer in der Gemeinde Payerbach auszurichten. Der Dorfplatz von Küb durfte von der Landjugend neu gestaltet werden.
Die alte Sitzgarnitur und das Unkraut wurden entfernt und durch Unkrautvlies, neuen Schotter und eigens dafür getischlerten Sitzgarnituren ersetzt.
Da die Wetterstation durch die vielen Stauden nicht mehr sichtbar war, wurde diese kurzerhand entfernt. Stattdessen wurde ein Holzzaun errichtet und ist nun, frisch gestrichen, wieder gut sichtbar. Auch selbst angefertigte Blumenkisten aus Holz gab es für den Dorfplatz.
Das Ende des Projekts wurde im Rahmen einer Projektpräsentation bei Fam. Kobermann gefeiert. Zahlreiche Dorfbewohner wollten sich dieses Ereignis nicht nehmen lassen und nützten zugleich die Gelegenheit ihren neuen Dorfplatz zu begutachten.


Leiterin Eva Kampichler und Obmann Florian Teix konnten mit großer Freude den Preis in Silber entgegennehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.