08.02.2017, 10:13 Uhr

Schneeräumung ist im Villenviertel wohl ein Fremdwort

Die Gehwege im Reichenauer Villenviertel sind Tage nach dem letzen Schneefall noch immer tief verschneit. (Foto: RAXmedia)
BEZIRK NEUNKIRCHEN (ws). Im Reichenauer Villenviertel glauben einige Häuselbesitzer wohl, dass das verpflichtende Schneeräumen der Gehsteige irgendwann im März schon die Sonne erledigen wird. "Die Schulgasse und die anderen Gassen sind ja nicht besonders breit und beim Kriegerdenkmal auch reichlich unübersichtlich", ärgert sich eine Winterfrischlerin, "Ich muss auf der Straße gehen, weil die Gehwege bei den alten Villen nie geräumt werden."
Ob den Hausbesitzern jetzt ein Brief von der Gemeinde mit Schneeräumungsbefehl ins Haus flattern wird? Grundbesitzer, die im vergangenen Sommer die Rasenstreifen vor ihren Häusern hübsch mit Blumen, Kräutern und Steinen dekorierten, erhielten jedenfalls einen Gemeinderüffel per Post.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.