01.10.2016, 19:00 Uhr

Verirrte Wanderer und ein gefährlicher Stich

Zwei Einsätze für Reichenaus Bergretter

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein Ehepaar aus Mattersburg (Bgld.)wollte auf der Trasse der Raxseilbahn zur Bergstation aufsteigen.
Da es in diesem Bereich keinen markierten Weg gibt verirrten sich die Beiden und kamen auf 1135m Seehöhe im Bereich Hühnerkogel in felsiges Gelände in dem sie nicht mehr selbstständig auf-, oder absteigen konnten.
Um 14:30 Uhr setzten sie daher einen Notruf ab. Insgesamt 8 Mann der Bergrettung Reichenau starteten eine Bergeaktion. Da der Erschöpfungsgrad der Beiden so hoch war wurden sie vom Hubschrauber des Innenministeriums mittels variablen Tau ausgeflogen.

Wespe löste allergische Reaktion aus

Als die Rettungsmannschaft in die Zentrale in Reichenau einrückte wurde sie von einem Besucher des Kurortes verständigt das seine Begleitung von einer Wespe gestochen wurde. Da bei der Frau allergische Reaktionen auftraten wurde der Notarzthubschrauber C3 angefordert der am Parkplatz des Theaters landete und die Frau Notärztlich versorgte. Die Einsätze wurden um 17:45 Uhr beendet.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.