13.10.2014, 00:00 Uhr

Kletterschwerpunkt für Schüler

Finanzstadtrat Peter Kasper.

Gloggnitz denkt über Neuausrichtung der Mittelschule nach.

GLOGGNITZ. Ob die Stadtgemeinde Gloggnitz eine Sanierung des Schulkomplexes um rund 8 Mio. €, einen Neubau (ca. 14,4 Mio. €) oder einer neue Variante im Garten um ca. 10,5 Mio. € anpeilt, ist noch offen. Finanzstadtrat Peter Kasper spürt nämlich bisher ungewohnte Uneinigkeit zwischen den Fraktionen in der Schulfrage. Kasper rechnet aber damit, dass diese Differenzen nach der Wahl wieder beigelegt sind und man gemeinsam weiterarbeiten könne.
Fest steht: das Bezirksgericht ist für für die Schule ungeeignet. "Denn Schulräume müssten 3 m hoch sein, das Bezirksgericht hat aber nur 2,80 m hohe Räume", so Kasper.
Überraschend ist, dass bereits eine Neuausrichtung der Schule angedacht wird. Kasper: "Ein Kletterschwerpunkt. Dieser wäre gut für das Sozialverhalten der Schüler und es gibt ja auch therapeutisches Klettern." Allerdings wolle man die Schwerpunktgestaltung im Detail mit der Schuldirektorin abgleichen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.