03.01.2018, 00:00 Uhr

Die besten Forstprofis der Fachschule Warth wurden gekürt

Förster Karl Lobner (1.v.r.) mit dem Warther Waldarbeits-Champion Michael Diwisch (vorne, 3.v.l.) und dem Teilnehmerfeld. (Foto: LFS Warth)

26. Waldarbeitswettbewerb ausgetragen.

BEZIRK NEUNKIRCHEN (jürgen_mück). Beim traditionellen Waldarbeitswettbewerb des Landjugend-Schulsprengels der Fachschule Warth gingen vor den Weihnachtsferien 19 Schüler an den Start, um den fachgerechten Umgang mit der Motorsäge unter Beweis zu stellen. "Der Wettkampf bestand aus den Bewerben Fallkerb, Kombischnitt und Präzisionsschnitt. Besonders spannend ging es beim abschließenden Kettenwechseln der Motorsäge her, denn dabei zählen Sekunden über die Platzierung", betont Förster Karl Lobner, der für die Organisation verantwortlich zeichnet.
Michael Diwisch entschied den Bewerb für sich und ist somit der Schul-Champion der Waldarbeit. Christoph Gruber belegte den zweiten Platz und Andreas Leeb wurde Dritter. Die drei Schüler auf den Stockerlplätzen kommen aus dem dritten Jahrgang, aber auch Schüler aus den ersten Jahrgängen konnten sich unter den Top Ten platzieren, was für die Nachwuchsarbeit wichtig ist.
 

Praxisgerechte Forstausbildung

Erstmals wurde der Publikumsbewerb "Axtwurf" durchgeführt, bei dem 28 Schüler teilnahmen. Kevin Topal gewann den Bewerb vor Phillip Tanzler. Den dritten Platz teilen sich die Schüler Jasmina Merian, Michael Sarg und Sebastian Steiner.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.