01.07.2017, 00:00 Uhr

Die Durchstarterin der Woche

Erika Martha Kronaus betreibt ein Café beim Corona-Coaster.

Warum der Schritt in die Selbstständigkeit?
Als Bäuerin bin ist sowieso selbständig und kann mir die Zeit für die "Kronaushütte" selber einteilen. Aufgrund eben dieser Tätigkeit in der Landwirtschaft und "Urlaub am Bauernhof" hat unsere Hütte nur an den Wochenenden (fix) und in der Ferienzeit unter der Woche nach Bedarf geöffnet. Wenn wir nicht persönlich vor Ort sind, können sich die Gäste bei den Automaten mit Kaffee, Getränke, Nascherei und Eis versorgen.

Ihre Idee in wenigen Worten erklärt?
Entstanden ist die Idee diese Hütte zu errichten aufgrund der Tatsache, dass das Land Niederösterreich dankenswerter Weise in eine neue Sommerrodelbahn investiert hat. Da wir schon länger auf der Suche nach einem weiteren Standbein waren, haben wir diese Chance genutzt.

Das Schöne an Ihrem Job?
Der Kontakt zu den Gästen, regionale Produkte an begeistere Gäste zu verkaufen: Eis vom Eis-Greißler, Bier der Privatbrauerei Schwarz, Edelbrände von der Familie Eisinger, Säfte der Familie Winkler und Mehlspeisen vom Cafè Kral.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.