Krebshilfe Burgenland half durch schwere Zeit
SCHOCK durch doppelte Krebsdiagnose - HILFE durch KREBSHILFE Burgenland

Der Betroffene WERNER ACHS vor dem KREBSHILFE-Lauf im alten AKH Wien - Oktober 2018
5Bilder
  • Der Betroffene WERNER ACHS vor dem KREBSHILFE-Lauf im alten AKH Wien - Oktober 2018
  • Foto: Werner Achs
  • hochgeladen von Werner Achs


GOLS./ 2018
muss ich leider, als dass bis jetzt, schlimmste Jahr meines Lebens bezeichnen. Und ich bin bereits im 42. Lebensjahr!

Es fing ca. im Februar/März an, als mir ein Stechen in der rechten Brust, Schmerzen bereitete. „Was willst, du hast ja eh nix!“ bekam ich nur von einer Kollegin aus dem Bezirksgericht Bruck/L., zu hören.

Im Juni folgte dann die Stunde der Wahrheit durch ein PET-CT.

TUMOR im Bereich der 3. Rippe rechts lautete die Diagnose. Nix fühlt sich anders an... Eine Urangst machte sich bei mir breit.

Kam der Schrecken von 2015, wo bei mir bereits eine seltene Lymphdrüsenkrebsart diagnostiziert und danach mit einem monoklonalen Antikörper behandelt wurde, wieder zurück?

Weitere Untersuchungen (ultraschallgeschichtete Punktation, Beckenkammbiopsie) ergaben nichts Konkretes, daher blieb nur mehr eine Operation.

Während des Eingriffs am 10. August, stellte der operierende Professor fest, dass ein Lymphknoten bereits meine Rippe angegriffen hatte und er musste daher 2 entfernen.

Nach der Biopsie dieser beiden Lymphknoten hatte der SCHRECKEN einen Namen:
Multizentrisches Morbus Castleman wieder zurück und ein Plasmazellmyelom (Blutkrebs)!

Eine Diagnose wie ein Hammerschlag!

Wie konnte man mit so Etwas zurechtkommen? Alleine bestimmt nicht! Meine Psyche spielte verrückt!

Mein Glück war, dass ich bereits seit 2016 in Kontakt mit der Krebshilfe Burgenland in Form von Fr. Mag. Andrea KONRATH und ihrer Kollegin Barbara DIEWALD stand.

Ihnen konnte ich meine Sorgen, meine Ängste, meine intimsten Gedanken und Fürsorgen oder auch meine persönlichen Triumphe (zBsp bei Weit-Wanderungen) jederzeit mitteilen. Auch spät Abends oder in der Nacht.

Sei es in E-Mails, Facebook-Chats, Telefonaten, persönlichen Gesprächen, gemeinsamen Wanderungen oder gemeinnützigen Veranstaltungen. Sie waren immer für mich da.

Und sofern Hilfe nötig war, waren sie zur Stelle! Hilfe bei verschiedenen Themen wie zBsp. allgemeine Informationen über Krebs, Therapien, Verhalten bei Arztgesprächen im AKH Wien, bei Amtswegen, bei Problemen mit der Arbeit, Beantragung eines Behindertenpasses, Leben mit der Diagnose Krebs oder dem Organisieren einer Benefizveranstaltung.
Sie halfen mir in allen Lebenslagen und dafür bin ich ihnen sehr dankbar!

Mit ihrer Hilfe wurde ein schweres Jahr 2018, ein für mich etwas leichteres Jahr, trotz einer lebensbedrohlichen Diagnose.

1.000 DANK, dass ihr und die Krebshilfe Burgenland mir in dieser schrecklichen Zeit zur Seite gestanden habt!

                                                                                          Werner M. ACHS, Gols

Nützliche Links:
https://www.krebshilfe-bgld.at/

Autor:

Werner Achs aus Neusiedl am See

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



3 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.