Gatschig, aber ruhig am Nova Rock

Das Gelände verwandelte sich Dank Dauerregen in eine einzige Gatschlacke.
2Bilder
  • Das Gelände verwandelte sich Dank Dauerregen in eine einzige Gatschlacke.
  • Foto: Helmut Bieler
  • hochgeladen von Charlotte Titz

NICKELSDORF. Der Wettergott prüfte die Festivalbesucher gestern am ersten Tag des Nova Rock, denn es regnete fast ununterbrochen. Dementsprechend verwandelten sich die Pannonia Fields II auch in eine einzige, große Schlammpfütze.

Kleinere Verletzungen

"Der gestrige Tag war auf jeden Fall ziemlich gatschig," schmunzelt auch Thomas Horvath vom Roten Kreuz. "Mit dem Regen am Nachmittag haben wir nicht mehr gerechnet, aber wir können die Patienten, zwar unter leicht erschwerten Bedingungen, aber doch normal versorgen. Unsere mobilen Teams sind fest unterwegs, es herrscht Vollbetrieb. Heute rechnen wir damit, dass es besser wird und dass das Gelände ein bisschen abtrocknet. Heuer hatten wir auch ein paar unterkühlte Patienten, weil es in der Nacht einfach kalt war. Deshalb hatten wir auch Heizkanonen im Zelt laufen, um sie aufzuwärmen." Mittwoch und Donnerstag konnte das Rote Kreuz 350 Patienten verzeichnen.

Sicher feiern

Auch die Polizei  und die Bezirkshauptmannschaft ziehen eine positive Bilanz vom ersten Festivaltag. "Der Großteil der zu erwartenden Besucher ist bereits am Festivalgelände eingetroffen", so Oberst Helmut Greiner von der Polizei. "Am heutigen Tag wird seitens der Exekutive noch mit einem Zu- bzw. Abreiseverkehr durch die Tagesbesucher gerechnet, aber das wird nicht mehr so tragisch werden." Rückblickend sprechen die Bezirkshauptmannschaft Neusiedl am See und die Blaulichtorganisationen vom ersten "äußerst ruhigen" Veranstaltungstag.
"Ein besonderer Dank gilt den Festivalbesuchern für das disziplinierte Verhalten beim größten Freiluftevent Österreichs", sagte Landespolizeidirektor Mag. Martin Huber.

Als weiteres Service steht den Besuchern am Gelände neben der Zentrale des Roten Kreuzes eine eigens eingerichtete Polizeiinspektion – PI NOVA ROCK – zur Verfügung.

Das Gelände verwandelte sich Dank Dauerregen in eine einzige Gatschlacke.
Trotz Regens war die Stimmung gut.
Autor:

Charlotte Titz aus Neusiedl am See

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.