Golser Krebsblogger Werner ACHS folgte dem Ruf nach Deutschland
Burgenländer auf der ersten digitalen Krebs-Convention in BERLIN zu Gast

8Bilder

Gols./BERLIN./ Dem GolserKurvenkratzer und InfluCancer   Werner ACHS erreichte vor ca. 2 Monaten eine ganz besondere Nachricht. Eine Einladung aus der deutschen Bundeshauptstadt BERLIN von einer Organisation namens "Yes! We can-cer!". 

Und  zwar zur ersten digitalen Krebs-Convention Deutschlands, zur "YES!Con 2020"!

Durch seine, bereits seit mehreren Jahren in FACEBOOK öffentliche Tätigkeit als Krebsblogger (unter Werner Achs - Leben mit seltenem Krebs), in der er anderen Betroffenen, deren Familienangehörigen oder auch deren Freunden und Bekannten von Krebspatienten mit Mut, Rat, Tat und Erfahrung zur Seite steht, wurde ihm diese hohe Ehre zuteil. Indirekt!

Die gebürtige Vorarlbergerin Martina Hagspiel, die Gründerin der Krebsseite  Kurvenkratzer - InfluCancer, die selbst 2010 an Brustkrebs erkrankt war, wurde durch seine Berichte in Facebook auf Werner aufmerksam und lud ihn ein auch für ihr Portal zu schreiben. In der Hoffnung damit noch mehr Krebserkrankten und deren Angehörigen zu helfen sagte er natürlich zu. Mittlerweile gibt es bereits 28 Beiträge von ihm auf dieser Seite, die man auch jederzeit unter "Blogs" nachlesen kann. Der zweitfleißigste Schreiberling auf ihrer Seite. 

Und tatsächlich erreichte Werner u.a. mit seinen zwei seltenen Krebsarten (Multizentr. Morbus Castleman - Lymphdrüsenkrebsart und einem Plasmozytom, dass auch unter Leukämie oder Blutkrebs bekannt ist) und seinen fast wöchentlichen Berichten in Facebook  oder auf Kurvenkratzer eine größere Bekanntschaft. Und genau dieser ist es zu verdanken, dass ihn nun genau dieser Ruf aus Berlin erreichte. Anfangs skeptisch (Warum gerade er?) sagte er dann doch zu. Kosten entstanden ihm dadurch ja nicht wirklich und da er noch nie an so etwas teilgenommen hatte, trieb ihn auch die Neugier in die deutsche Bundeshauptstadt. 

Und das sollte er auch nicht bereuen! Letztes Wochenende war es dann soweit. Mit dem EasyJet ging es am Freitag auf nach BERLIN. Mit dabei seine Kurvenkratzer-Kollegen Martina Hagspiel (Brustkrebs, Gründerin) und Alexander Greiner (Hodenkrebs, Buchautor "Als ich dem Tod in die Eier trat") aus Wien. 

Am Freitag Nachmittag stand bei Werner noch Sightseeing am Programm. Der TV-Turm, die Ausstellung "Körperwelten" von Gunter von Hagen und natürlich das Brandenburger Tor waren magische Anziehungspunkte auf seinem Besichtigungsplan, der sich mehr oder minder durch Zufall und die Lage des Hotels ergab. Und am Abend wurde bereits mit anderen, angereisten Bloggern, Influencern oder Autoren in einem türkischen Lokal, im Kreuzberger Viertel, der Kulinarik gefrönt und eifrig die ersten Kontakte geknüpft oder Geschichten ausgetauscht.  Die berühmte Berliner "Currywurst mit Pommes & Mayo" stand erst am Samstag Abend auf Werners Speiseplan. ;-)

Am Samstag, 26. September 2020 gegen Mittag war es dann endlich soweit. Ein Wochenende unter Mutmacher*innen begann, dass um 12 Uhr mit der Eröffnung und Begrüßung durch den deutschen Bundesgesundheitsminister Jens Spahn startete. 

Das Motto #DuBistNichtAllein zog sich die beiden Tage quer durch Deutschlands erste Krebs-Convention. Ein herzliches und friedvolles Miteinander  von dem sich nicht nur unsere heimische Politik ein Scheibchen abschneiden könnte.

Es gab zwei Tage lange Gespräche mit Experten, Betroffenen, Patienten und Angehörigen, Vertretern aus Medizin, Medien, Wirtschaft und auch der gerade zuvor erwähnten Politik. Es wurden Methoden, Möglichkeiten und Perspektiven erörtert. Es wurde informiert, motiviert und ausgetauscht, Interaktionen und Gemeinschaften ermöglicht. Man merkte wirklich, dass man nicht allein war. Und das alles wurde LIVE ins Internet unter https://www.yescon.org/ übertragen. 

Dabei wurde noch die erste Selbsthilfegruppen App für Krebskranke, Angehörige, Verwandte, Freunde oder Bekannte, die YES!APP vorgestellt! Diese kann man GRATIS unter https://www.yeswecan-cer.org/ downloaden. Dabei geht es um eine APP, die so einfach wie "Tinder" zu bedienen ist und bei der man sich mit Gleichgesinnten also direkt Betroffenen oder auch Angehörigen von Krebskranken, unterteilt in den verschiedenen Krebsarten, verlinken kann und so in direktem Austausch Erfahrungen, Ängste und vieles mehr teilen kann. Echt eine super Sache und Jeder/Jedem, der auch nur annähernd mit Krebs zu tun hat, wärmstens empfehlen kann!!!

#DUBISTNICHTALLEIN 

Und nicht nur Werner, der diese App bereits schon vor einigen Monate getestet hat, unterstützt diese App sondern auch mehr als prominente Teilnehmer der YES!CON wie der deutsche Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, bekannt aus Medien und TV  - Moderator JokoWinterscheidt (Joko & Klaas, Duell um die Welt, Berlin Late Night,..), Moderatorin & Schauspielerin Susan Sideropolous (u.a. GZSZ, …), Moderator Alexander Mazza, Schauspieler & Musiker AxelPrahl, Tim Mälzer (TV-Koch), Miriam von M. (Bloggerin und TV-Star auf RTL II), Ex-Leichtathlet Tim Lobinger (Hochsprung) und viele, viele andere. 

Weitere Berichte über die Krebs-Convention in Facebook unter "Werner Achs - Leben mit seltenem Krebs".

#Gemeinsamstärker #Dubistnichtallein #Kurvenkratzer-InfluCancer #WernerAchs-LebenmitseltenemKrebs

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Wir zahlen dir deine Rechnung zurück! Newsletter abonnieren - Rechnung hochladen und los geht's!
1 Aktion

Gewinnspiel
Der "Cashback-Mittwoch": wir zahlen deine Rechnung!

Newsletter abonnieren und Geld zurückholen!Beim Bezirksblätter "Cashback-Mittwoch" zahlen wir deine Rechnung! Und zwar jene, die du im burgenländischen Handel oder der burgenländischen Gastronomie bezahlt hast! Natürlich gelten auch Onlinekäufe bei burgenländischen Händlern oder Gastrobetrieben. Hol dir jetzt dein Geld zurück! Wie kann ich gewinnen und meine Rechnung zurückerstattet bekommen? Du musst einfach nur den Newsletter einer der burgenländischen Bezirksblätter-Ausgabe abonnieren (das...

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen