20.10.2014, 11:24 Uhr

Jäger angeschossen

Bei einer Treibjagd in Pama ist am Samstag ein Jäger angeschossen worden. Ein 48-Jähriger hatte auf ein Rebhuhn gefeuert und dabei seinen Jagdkollegen getroffen.

An der Treibjagd auf Fasane und Rebhühner nahmen 15 Jäger und vier Treiber teil. Der Unfall passierte gegen Ende der Jagd. Ein 48-jähriger Jäger feuert mit seiner Flinte auf ein auffliegendes Rebhuhn, dabei bekam auch sein Jagdkollege sechs Schrotkörner in Brust, Oberarm und Gesicht ab. Der 38-Jährige wurde im Krankenhaus behandelt, konnte laut Polizei aber bereits am Sonntag das Spital wieder verlassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.