01.11.2016, 00:00 Uhr

Vorsicht! Neffentrick-Betrüger wieder aktiv!

Der Neffentrick-Betrüger ist wieder auf Anruf-Tour. (Foto: Archiv)

Nachdem der „Neffenbetrüger“ seit mehreren Monaten nicht mehr in Erscheinung getreten ist, hat er gestern wieder versucht, in Parndorf und Tadten zwei älteren Männern einen Gelbetrag im unteren sechsstelligen Eurobereich zu entlocken. Die Pensionisten reagierten richtig, es blieb beim Versuch - kein Schaden.

PARNDORF. Bei dem Betrüger dürfte es sich um jene Person handeln, die bereits im Frühjahr 2016 in Erscheinung getreten ist, da es sich wieder um eine männliche Person mit deutschem Akzent handelt.
Der Mann erklärte den Opfern gestern ebenso sowie bei seinen Versuchen zu Jahresbeginn, dass er sich gerade in Bratislava befinde und Geld für einen Wohnungskauf benötigen würde. Als ihm das erste Opfer, ein 77-jähriger Mann, sagte, nicht im Besitze des geforderten Betrages zu sein, verlangte er Schmuck sowie andere Wertgegenstände. Der Unbekannte tätigte weitere zwei Anrufe, die Gattin des Pensionisten legte jedoch beide Male den Hörer auf und beendete das Gespräch.


Geld oder Schmuck

Beim zweiten Versuch rief vermutlich der gleiche Täter einen 69-jährigen Mann an und verlangte ebenfalls Geld. Als der Betrüger die Höhe des geforderten Betrages nannte, gab ihm das Opfer zu verstehen, dass es dieses Geld nicht zu Verfügung habe. Der Täter verlangte deshalb Schmuck und Goldbarren, worauf der Mann nach seinem Namen fragte. Diese Frage dürfte für den Unbekannten etwas überrascht gekommen sein, weil er sofort das Gespräch beendete. In beiden Fällen war die Nummer des Anrufers unterdrückt.

Polizei melden

Sollte der Täter wieder in Erscheinung treten, erstatten Sie sofort die Anzeige an den nächste Polizeiinspektion.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.