Anruf

Beiträge zum Thema Anruf

Durch Telefonnummern-Spoofing wird auf dem Display sogar die echte Nummer der Polizei angezeigt.

Polizei warnt vor „SPOOFING“
Betrügerische Telefonanrufe im Namen der Polizei

Die Polizei gibt hilfreiche Tipps, wie man mit betrügerischen Telefonanrufen am Besten umgeht. Stellen Sie sich vor, Sie bekommen einen Telefonanruf von der Polizei – auf dem Telefondisplay ist die Nummer 059133 100 zu ersehen – und teilt Ihnen mit, dass eine Diebesbande bei Ihnen einbrechen will. Obwohl das Anwesen von der Polizei überwacht würde, ersucht der – angebliche Polizist, sämtliche Wertsachen über Nacht der Polizei zu übergeben, ein Kollege würde Bargeld und Wertsachen in Kürze...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Elisabeth Kloiber
Unbekannte Vorwahlen zeugen oft von Anrufen aus Übersee, mit denen Opfer abgezockt werden.
 1

Warnung vor Ping-Abzocke
Bei Anrufen von +680-Nummern nicht zurückrufen

Die RTR verzeichnet seit kurzem wieder Beschwerden zu Ping-Anrufen. Die am Telefon-Display angezeigten Rufnummern beginnen mit den Ziffern 00 680 oder +680, das ist die Vorwahl der Republik Palau, eines Inselstaates im Pazifischen Ozean. Suggeriert wird, dass es sich bei den Anrufen um österreichische Mobilfunk-Rufnummern handelt. ÖSTERREICH. Wie kann man internationale Rufnummern von österreichischen unterscheiden? Generell gilt: Beginnt eine Telefonnummer mit zwei Nullen oder einem...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria Jelenko-Benedikt
Das Grätzel-Telefon ist unter 0664/618 98 34 erreichbar.
 1

Gesunde Nachbarschaft
Grätzel-Telefon in Ottakring

Sich über Aktivitäten und Hilfsangebote in der Nachbarschaft informieren, Unterstützung beim Lernen finden oder selbst Hilfe im Grätzel anbieten: Das Grätzel-Telefon der Wiener Gesundheitsförderung macht es möglich. OTTAKRING. Mit dem Grätzel-Telefon der Wiener Gesundheitsförderung wurde im Rahmen der "Gesunden Nachbarschaft" ein neues Angebot für die Bewohner in Teilen von Ottakring ins Leben gerufen. Es richtet sich insbesondere an Menschen, die derzeit stark zurückgezogen leben müssen und...

  • Wien
  • Ottakring
  • Michael J. Payer
Die Polizei warnt vor Trickbetrügern, welche es mit dem "Neffentrick" versuchen.

Graz-Umgebung
Polizei warnt eindringlich vor Trickbetrügern

Aktuellen Informationen zufolge kommt es in Graz und Graz-Umgebung vermehrt zu betrügerischen Anrufen und Versuchen von sogenannten „Neffentricks“ und „Kautionsbetrügen“. Die Polizei warnt und mahnt zur Vorsicht. Heute kam es am Polizei-Notruf der Landesleitzentrale Steiermark zu vermehrten Mitteilungen über offensichtlich betrügerische Anrufe. Dabei geben sich Unbekannte als vermeintliche Verwandte aus und geben unter anderem an, aufgrund eines bevorstehenden Wohnungskaufs in Deutschland...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Die Polizeiinspektion Amstetten im Oktober Ziel einer Bombendrohung. Nun forschte die Polizei den mutmaßliche Bedroher aus.

Täter soll 26-Jähriger sein
Polizei schnappt Amstettner Bombendroher

Per Anruf mit Umbringen gedroht: Der mutmaßliche Täter soll ein 26-Jähriger Amstettner sein. STADT AMSTETTEN. Er würde "eine Bombe auf der Polizeiinspektion Amstetten zur Explosion zu bringen" und alle Polizisten töten, drohte am 20. Oktober ein Anrufer bei insgesamt vier Anrufen auf der Polizeiinspektion. Daraufhin wurde das Umfeld von der Polizei abgeriegelt, bis schließlich Entwarnung gegeben werden konnte. Polizei forscht Täter aus "Durch umfangreiche und akribisch geführte...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Die Polizei rät zur Vorsicht bei Gewinnbenachrichtigungen.

Polizei rät zu Vorsicht
Versuchter Betrug mit Gewinn-Anruf

Eine Frau in Knittelfeld war glücklicherweise skeptisch und alarmierte die Polizei - diese rät nun zu besonderer Vorsicht. MURTAL. Eine 78-jährige Knittelfelderin wurde diese Woche von einem mutmaßlichen Betrüger kontaktiert. Der bislang unbekannte Täter hat die Dame telefonisch über einen Gewinn verständigt, für die Auszahlung forderte er jedoch die Überweisung eines Geldbetrages. Die Frau verständigte daraufhin sofort die Polizei. Vertröstet Die Ermittlungen ergaben, dass die...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Projektleiter Anton Wahlmüller, Fahrer Josef Kragl junior (Firma Kragl Transporte), Bürgermeister LAbg. Anton Froschauer vor dem Perg Shuttle
  13

Testbetrieb am Sonntag mit "Wahlfahrt"
In einer Woche startet das PergShuttle

In genau einer Woche am Dienstag, 1. Oktober, startet das PERGshuttle seinen Betrieb. Die Stadt Perg will damit eine neue Ära für die Mobilität im ländlichen Raum einläuten. Das PERGshuttle ist die erste Maßnahme eines Gesamtkonzeptes für ein Mikro-ÖV-System, also eines Öffentlichen Verkehrs im kleinen Rahmen. PERG (up). "Mit dem PergShuttle verbinden wir die Vorteile eines Anruf-Sammeltaxis mit jenen des Linienverkehrs. Wir haben auch auf kurze Umstiegzeiten ans öffentliche Verkehrsnetz...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Der 84-Jährige ging dem Betrüger zum Glück nicht auf den Leim.

Betrug
Falscher Polizist wollte 74.000 Euro von Gmünder

GMÜND. Freitagmittag läutete bei einem 84-jährigen Gmünder das Haustelefon. Der Anrufer gab sich als Polizist aus und erklärte, die Tochter des Pensionisten hätte einen Verkehrsunfall verursacht. Um ihr weitere Sanktionen zu ersparen, müsse der Gmünder 74.000 Euro bezahlen. Der Pensionist durchschaute die Betrugsmasche jedoch und ging nicht auf die Forderungen ein, sondern erstattete Anzeige. Es entstand also kein Schaden.

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Anruf: Kontaktaufnahme erfolgt übers Telefon.

St. Pölten
Falsche Polizisten sind derzeit auf Beutezug

In St. Pölten sind derzeit "Kautionsbetrüger" unterwegs. Sie fordern hohe Summen an Bargeld. ST. PÖLTEN (pw). Die Exekutive warnt derzeit wieder eindringlich vor Telefonanrufen von falschen Polizisten. Sogenannte "Kautionsbetrüger" trieben vor kurzem in der Landeshauptstadt ihr Unwesen. Über 20 betrügerische Anrufe, die Dunkelziffer dürfte weit höher liegen, wurden alleine an zwei Tagen bei der Polizei gemeldet. "Die Anrufer suchen sich Personen aus dem Telefonbuch heraus. Sie...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart
Aufpassen ist in solchen Fällen angesagt.

Betrüger unterwegs
Aufmerksame Bankbeamte verhinderten einen Betrug

Ein falscher Polizist meldete sich am 23. Mai bei vier Pensionisten im Alter von 72 bis 87 Jahre, alle aus dem Bezirk Linz-Land, am Festnetzanschlussbeziehungsweise dem Handy. LINZ-LAND (red). Während des Gesprächs forderte der Anrufer – er sprach hochdeutsch – die Pensionisten auf, jeweils für ein Familienmitglied, Tochter oder Schwiegertochter, eine Kaution in unterschiedlicher Höhe zwischen 40.000 Euro und 84.000 Euro zu bezahlen, da angeblich die Tochter bzw. Schwiegertochter einen...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Nach sieben Sekunden abgehoben: Daumen hoch für Lydia Hölterer und Anica Dinic von der Tourismusinfo in Tulln.
 1   2

Bezirksblätter-Test
So lange hängen Sie bei Behörden in der Schleife

Sieben Sekunden oder fünf Minuten: Wie lange Tullns Ämter brauchen, um den Anruf anzunehmen. Ein Test. BEZIRK TULLN. "Hallo? Geht's noch? Ich häng da minutenlang in der Warteschleife und keiner hebt ab?" – Diese Aussage kennen Sie sicher. Die Tullner Bezirksblätter haben sich die Mühe gemacht, bei Ämtern und Behörden anzurufen und mit zu stoppen, wie lang man an der Strippe hängt (siehe Grafik unten). Nur eine Zeitaufnahme „Bei uns geht’s normalerweise viel schneller. Ich hatte ein langes...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Vor allem in Klagenfurt wandten Betrüger heute öfter den Neffentrick bzw. Nichtentrick an

Versuchter Betrug
Mehrere Fälle von Neffentrick in Klagenfurt

Wieder Häufung von "Neffentrick" bzw. "Nichtentrick"! Kriminalprävention gibt Tipps. KLAGENFURT. Heute, Mittwoch, häuften sich vor allem in Klagenfurt Fälle des (versuchten) "Neffen- bzw. Nichtentricks". Betroffen sind speziell ältere und alleinstehende Personen. Opfer erhalten einen anonymen Telefonanruf und der Anrufer fragt, wie es dem Betroffenen geht. Ist jemand sehr einsam, freut er sich meist über die nette persönliche Ansprache und meint, es sei ein Verwandter oder guter Bekannter....

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler
Vorsicht bei dubiosen Anrufen: In der Stadt Salzburg wurden drei Fälle von versuchtem Betrug via Telefon angezeigt.

Dubioser Anruf
Versuchter Betrug via Telefon

SALZBURG STADT. Am 23. Oktober wurde drei Mal ein versuchter Betrug via Telefon angezeigt. Zwei Frauen und ein Mann aus der Stadt Salzburg wurden angerufen. Ihnen wurde erklärte, dass die Tochter des Anrufers (und der Anruferin) einen Autounfall gehabt hätte. Inhalt der Betrugs-Anruf Es sei dabei zu einem großen Sachschaden in der Höhe von 50.000 bis 150.000 Euro, gekommen. Dieser müsse nun beglichen werden. Die Tochter wäre zudem schwer verletzt, für Behandlungskosten würde Geld...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Johanna Grießer

Bezirk Gmünd
Betrügerinnen wollten Schulden eintreiben

Mann aus dem Bezirk Gmünd wurde misstrauisch und erstattete Anzeige BEZIRK GMÜND (red). Am 1. Oktober erhielt Franz S. auf seinem Festnetz einen Anruf von einer ihm unbekannten Frau die ihm mitteilte, dass er angeblich 7.000 Euro Schulden von einem Euromillionen Gewinnspiel habe. Die Anruferin bot ihm jedoch an, er könne den Betrag gleich bezahlen, dann gehe die Angelegenheit nicht vor Gericht. Franz S. beendete das Gespräch unter dem Vorwand, dass er dies vorher mit seiner Gattin besprechen...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Eine Frau wurde von einer Betrügerin angerufen. Sie sollte Geld an ein Inkasso-Büro bezahlen.

Betrug: Anruf von "Inkassobüro"

SALZBURG. Eine 77-jährige Salzburgerin wurde am Abend des 11. Julis von einer unbekannten Frau angerufen. Diese gab an, von einem Inkassobüro anzurufen. Eine noch offene Rechnung aus dem Jahr 2015 wäre zu bezahlen. Sie wollte die 77-Jährige überreden, 600 Euro einzuzahlen, um höhere Kosten zu vermeiden. Die Salzburgerin zeigte den Vorfall bei der Polizei an, wie dies die Landespolizeidirektion Salzburg berichtete.

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Johanna Grießer

Pensionistin nicht auf Neffentrick hineingefallen

Am Mittwoch, 20. Juni 2018, erstattete eine 85-Jährige Anzeige bei der Polizei und teilte den Beamten mit, dass sie einen Anruf von einem vermutlichen Neffentrick-Betrüger erhalten habe. STEYR. Der Mann rief die Frau an und gab sich als Neffe aus Deutschland aus. Er bat sie um 10.000 Euro, weil er damit in Wien Anwaltskosten bezahlen müsse. Er würde sich das Geld ausleihen und gut verzinst wieder zurückzahlen. Die Frau hat tatsächlich einen Neffen in Deutschland, wurde aber dennoch...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
Der unbekannte Anrufer gab sich als Polizeibeamter aus.

Nickelsdorf: Versuchter schwerer Betrug per Telefon

Ein unbekannter Anrufer verlangte von einer Frau in Nickelsdorf am See 78.000 Euro, damit ihre Familie nach einem Unfall nicht ins Gefängnis müsse. NICKELSDORF. In Nickelsdorf läutete das Telefon einer Frau, der Anrufer gab sich als Kriminalbeamter aus und sagte, Familienangehörige von ihr hätten einen Unfall verursacht. Damit sie nicht ins Gefängnis müssen, wäre eine Kaution von 78.000 fällig. Als die Frau nach einer Rückrufnummer verlangte, legte der Unbekannte auf. Es ist zu keiner...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Charlotte Titz
In Bischofshofen kam es am 25. April zu einem versuchten Betrug per Telefon.

Bischofshofen: Versuchter Betrug per Telefon

BISCHOFSHOFEN. Am 25. April um 13 Uhr rief eine Frau einen 51-jährigen Mann aus Bischofshofen an. Sie soll gesprochenes Deutsch gesprochen und sich als Mitarbeiterin der Nationalpark ausgegeben haben. Laut Polizei forderte sie ihn auf, 4.800 Euro aufgrund einer außergerichtlichen Erledigung zu bezahlen. Damit würde er verhindern, dass sein Konto gesperrt wird. Der Mann wurde misstrauisch und erstattete stattdessen Anzeige. Dies vermeldete die Landespolizeidirektion Salzburg. 

  • Salzburg
  • Pongau
  • Johanna Grießer
Achtung vor fieser Betrugsmasche: Falsche Polizisten haben es vor allem auf Senioren abgesehen.
  2

Vorsicht: Falsche Polizisten locken per Anruf Geld heraus

Ein Anruf, warnende Worte und ein vermeintliches Hilfsangebot: Die Betrugsmasche von solchen falschen Polizisten funktioniert ähnlich dem Neffentrick. Das Ziel sind Ihr Geld und Ihre Wertgegenstände. BEZIRK TULLN / NÖ. Zurzeit gelangen bei der Polizei vermehrt Anzeigen nach dem modus operandi „Türkische Callcenter Mafia – falsche Polizeibeamte“ ein. Dabei rufen deutschsprachige Täter vorwiegend ältere Personen an und stellen sich als Kriminalpolizei, Interpol oder ähnliches vor. Häufig...

  • Tulln
  • Bettina Talkner
Vorsicht bei dubiosen Anrufen: Betrüger geben sich als Polizisten aus und fordern ihre Opfer dazu auf, ihnen Bargeld oder Wertgegenstände zu geben. Im Pongau wurde am 31. Jänner eine 66-Jährige betrogen.

Betrug: 10.000 Euro an "Internationale Polizei"

PONGAU. Am 31. Jänner gaben sich Unbekannte als Polizeibeamte aus und brachten eine Pongauerin dazu, 10.000 Euro per Post zur "internationalen Polizei" in die Türkei zu senden. Das Landeskriminalamt konnte rechtzeitig einschreiten. Dies berichtete die Landespolizeidirektion Salzburg.  Pongauerin sendet Geld in die Türkei Vergangenen Mittwoch riefen Unbekannte eine 66-jährige Frau an und gaben sich als Polizeibeamte aus. Sie erklärten der Pongauerin, dass derzeit gegen korrupte...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Johanna Grießer
Der Telefonbetrüger betonte mehrmals, dass die Frau niemanden über ihr Gespräch informieren solle.

Anrufer gab sich als Verwandter aus

Versuchter "Neffentrick: Anrufer wollte 90.000 Euro TRAUN. Eine 66-jährige Frau aus Traun erhielt am Freitag, 27. Oktober 2017, einen Festnetzanruf von einem Mann. Der Unbekannte sprach Hochdeutsch und gab sich als ihr Cousin aus Deutschland aus. Einen Namen habe er aber nicht genannt, auch die Telefonnummer des Anrufers ist nicht bekannt. 90.000 Euro sofort Der Mann gab sinngemäß an, dass er gerade finanzielle Probleme hätte, sich aber einen Baugrund an der tschechischen Grenze kaufen...

  • Linz-Land
  • Lisa-Maria Auer
Holt sich Robert Pattinson noch immer Tipps bei Kristen Stewart?

Hinter dem Rücken von FKA Twigs: Geheimes Telefonat von Robert Pattinson und Kristen Stewart!

Was haben sich Robert Pattinson und Kristen Stewart nur dabei wieder gedacht? Die beiden sollen hinter dem Rücken von FKA Twigs heimlich Telefonate führen. Können sie etwa noch immer nicht voneinander lassen?Schon seit Monaten soll sich Robert Pattinson nicht mehr sicher sein, ob FKA Twigs wirklich die Richtige für ihn ist. Immer und immer wieder geraten die beiden wegen den bizarrsten Themen aneinander und streiten. Zu allem Übel hat Rob inzwischen auch noch das Gefühl, dass die Sängerin...

  • Anna Maier
FKA Twigs ist sauer auf Robert Pattinson!

Schock für FKA Twigs: Robert Pattinson hat mit Kristen Stewart telefoniert!

Schon wieder gibt es Stress bei Robert Pattinson und FKA Twigs! Angeblich trägt auch dieses Mal wieder Kristen Stewart die Schuld. Sie hat mit ihrem Exfreund telefoniert - und seine Verlobte hat sein Telefon durchsucht und so von dem Anruf erfahren! Diese Nachricht war ein Schock für FKA Twigs! Frei nach dem Motto “Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser” soll die Sängerin das Telefon ihres Verlobten Robert Pattinson durchsucht haben. Was sie dort vorfand, hat sie angeblich ganz und gar...

  • Anna Maier
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.