Anzeige

Unsere Bauern sichern unsere Versorgung
Niederösterreichs Bauern: Helden in der Krise

„Bauern arbeiten auf Hochtouren": Paul Nemecek mit Landwirt Johann Dachsberger und Tochter Larissa in Ruprechtshofen.
3Bilder
  • „Bauern arbeiten auf Hochtouren": Paul Nemecek mit Landwirt Johann Dachsberger und Tochter Larissa in Ruprechtshofen.
  • Foto: Foto: NÖ Bauernbund
  • hochgeladen von Christian Trinkl

Vier Prozent ernähren jetzt unsere Familien! Versorgungssicherheit mit Qualitäts-Lebensmittel rückt in den Fokus.

Ein Viertel aller landwirtschaftlichen Betriebe und die Hälfte der Ackerfläche liegen in Niederösterreich. Im Jahresschnitt produzieren unsere Bauern 780.000 Tonnen Weizen, 570.000 Tonnen Kartoffeln und 650.000 Tonnen Milch. NÖ alleine könnte 7,2 Millionen Menschen versorgen. Holen Sie sich diese Qualität direkt am Hof ab oder bestellen Sie telefonisch oder online. Jetzt reinklicken und direkt ab Hof bestellen: www.frischzumir.at

Der Wert einer Eigenversorgung mit frischen Lebensmittel wird gerade in diesen Tagen besonders sichtbar. Die heimische Landwirtschaft ist das Rückgrat unseres Landes.

38.000 Betriebe sind immer da

„Nicht nur in Coronavirus-Zeiten, sondern an 365 Tagen im Jahr kümmern sich unsere Bäuerinnen und Bauern darum, dass es für alle genug zu essen gibt", unterstreicht NÖ Bauernbunddirektor Paul Nemecek die Leistungen der 38.000 bäuerlichen Betriebe.

„Die Bäuerinnen und Bauern sind auch jene Alltags-Helden, die sich unermüdlich darum bemühen, dass trotz der aktuellen Krise ein überlebenswichtiger Sektor weiter funktioniert. Gerade jetzt ist die Selbstversorgung und die Unabhängigkeit vom Ausland wichtig“, so Nemecek. Und erklärt: „Unsere Agrarstruktur mit Familienbetrieben und einer flächendeckenden Bewirtschaftung macht sich gerade absolut bezahlt. Die gute Zusammenarbeit der gesamten Branche, von der Produktion über Verarbeitung bis zu Vertrieb und Handel, ist gerade jetzt besonders notwendig.“

NÖs Landwirtschaft ist dafür gut aufgestellt – aktuell braucht sich niemand in Bezug auf Lebensmittel Sorgen zu machen: Im Vorjahr erzeugten NÖs Bauern Nahrungsmittel mit einem Gehalt von 5.400 Milliarden Kilokalorien. Bei einem mittleren Pro-Kopf-Tagesverbrauch von rund 2.040 Kilokalorien hätte die NÖ Agrarproduktion für die Versorgung von 7,2 Millionen Menschen gereicht. WERBUNG

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Sarah Fischer und ihr Vater Ewald haben sich gut in Tokio eingelebt.
Video 2

Olympia NÖ
Bettencheck & Gefühls-Achterbahn: Olympia-Show vom 30.07.2021

Ein Wechselbad der Gefühle erlebte Gewichtheberin Sarah Fischer. Vater Ewald Fischer gibt uns nun einen exklusiven Einblick in die Gefühlslage seiner Tochter. Und der große Bettencheck im olympischen Dorf in Tokio. Exklusive Infos dazu und vieles mehr in der aktuellen Ausgabe unseres Olympia Studios! NÖ. Die stärkste Frau Österreichs aus Rohrendorf bei Krems sprang im letzten Moment auf den Olypmia-Zug auf. Plötzlich kam ein positiver Coronatest dazwischen und die 20-Jährige musste erneut um...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen