120 Sekunden
Top-Investor Heinrich Prokop: "Ideen müssen einfach sein"

Heinrich Prokop ist bei "120 Sekunden" auf der Suche nach dem neuen Hit "made in Niederösterreich".

NÖ. Zehn Ideen, ein Ziel: den Titel "beste Geschäftsidee Niederösterreichs" einstreifen – und dazu Preise allein für den ersten Platz im Wert von rund 30.000 Euro. Das ist das große Live-Finale von "120 Sekunden", heuer am 5. Dezember im AKW Zwentendorf (Nachbericht in der nächsten Ausgabe).

Die entscheidende Stimme

Neben vier Juroren der 120 Sekunden-Partner von Wirtschaftskammer Niederösterreich, NÖBEG und riz up sitzt auch ein bekanntes Fernsehgesicht in der Jury: Heinrich Prokop, bekannt aus der Gründershow "2 Minuten, 2 Millionen" ist als fünftes Jurymitglied an Bord und bringt jede Menge Expertise ein. Der Chef der Gutschermühle Traismauer hat 2013 die Investmentfirma "Clever Clover" gegründet und unterstützt Start-ups, die sich in einem frühen Stadium befinden. Wir haben Prokop kurz vor dem "120 Sekunden"-Finale gesprochen.

Was erwarten Sie sich von "120 Sekunden"?
HEINRICH PROKOP: Ich bin Niederösterreicher und daher immer gerne für junge niederösterreichische Unternehmer da, das mache ich gerne. Ansonsten warte ich mal, was auf mich zukommt.

Was ist wichtiger: das Produkt oder der Gründer selbst?
Das Produkt muss für mich eine Lösung darstellen. Es ist ganz schwierig, wenn du deine Kunden erziehen musst – das geht zwar, aber es ist teuer. Im besten Fall ist es etwas wo alle sagen: "Eh klar – warum gibt es das noch nicht?" Ich habe viele gute Ideen gesehen und abgelehnt weil ich gesagt habe, das Team passt nicht. So unwissenschaftlich es klingt, es ist bei mir oft das Bauchgefühl. Das ist so, wie wenn man einen Menschen zum ersten Mal kennenlernt – es passt oder es passt eben nicht.

Kann es uns auch passieren, dass Sie von einer Idee so begeistert sind, dass sie gleich vor Ort einsteigen wollen?

Natürlich würde ich auch sagen: "Hey, kommt zu uns und reden wir weiter." Wir haben eine strategische Partnerschaft mit einem großen Handelskonzern, wo wir Produkte und Ideen direkt einschleusen können. Wenn wir sagen "das hat Relevanz", dann kann es passieren, dass es in sehr kurzer Zeit zu einer nationalen Distribution kommt. Ein Produkt kann dann in zwölf Wochen im Geschäft stehen.

In einer Zeit, wo sich sehr viel um digitale Start-ups dreht, mögen Sie eher – ich sag mal – das Traditionelle, also Produkte zum Angreifen. Warum?
In etwas, das ich nicht verstehe, kann ich nicht investieren. Da sitzt du in einer Gesellschafterversammlung und verstehst nichts, du kannst nichts beitragen. Der Zug fährt und du landest vielleicht in Usbekistan, obwohl du nie dorthin wolltest, und musst schauen, dass du wieder zurückkommst. Auf deine eigenen Kosten. Auch jedes traditionelle Produkt braucht E-Commerce. Aber eine reine digitale Plattform ist eben nicht meines.

Was sind die größten Fehler von Gründern?
Was ich dann und wann vermisse, ist, wenn jemand kommt und eine Lösung für ein Problem präsentiert, die es aber schon gibt. Wenn es davon schon zehn Varianten aus China gibt, muss ich klarstellen, was mein USP (Anmerkung: Alleinstellungsmerkmal) ist. Was kann mein Produkt besser als andere?

Wie sehen Sie die Gründerszene bei uns im internationalen Vergleich?
Was mir auffällt ist, dass unsere Gründer etwas zu wenig "Leidensdruck" haben. In Berlin etwa ist es ein täglicher Existenz- und Überlebenskampf: Also entweder du hast die Kohle und machst was – oder eben nicht. Bei uns geht es ein wenig zu gemütlich zu. Auf der anderen Seite gefällt mir diese österreichische Mentalität. Da ist es mehr ein Miteinander, kein aggressives Gegeneinander. Ein Start-up hilft dem anderen, weil wir kleiner sind. Und weil wir so sind, wie wir sind als Österreicher.
Interview: Christian Trinkl

HIER GEHT'S ZUM BERICHT ÜBER DAS FINALE VON "120 SEKUNDEN"

Newsletter Anmeldung!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Das 4-Sterne-Haus bietet in den 83 Zimmern Platz für viele Gäste.
6 9

Gewinnspiel
Abonniere unseren Newsletter & gewinne 2 Übernachtungen im la pura-Resort in Gars/Kamp!

Newsletter abonnieren und gewinnen!Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Empfiehl den meinbezirk.at-Newsletter auch an Freunde und Bekannte! Denn unter allen zum Stichtag 25.09.2020, 23:59 Uhr, aufrechten...

Anzeige
Mit der Unterstützung von Land und der Europäischen Union (LEADER) konnte dieses Gewinnspiel auf die Beine gestellt werden!
1 Aktion 18

Gewinnspiel
Jetzt Foto von deinem Lieblings-Elsbeerplatzerl hochladen & tolle Preise gewinnen!

WIENERWALD. Du wohnst zwischen Pyhra und Eichgraben oder bist dort viel unterwegs? Dann geh hinaus, schieß' ein Foto deiner Umgebung & schick' es uns! Es wartet ein Wochenende im Refugium Hochstrass auf dich und viele weitere, tolle Preise im Gesamtwert von über €1.000,-! Schnell mitmachen! 🍀 Das gibt's zu gewinnenHauptpreis: ein Wochenende für zwei Personen inkl. Saunagang im Refugium Hochstrass - für Infos zum Refugium hier klicken!  2. Platz: ein Genusserlebnis vom Haubenkoch...

Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
2

Corona-Virus
Corona-Ampel für Niederösterreich

NIEDERÖSTERREICH. Das Corona-Virus begleitet uns nach wie vor jeden Tag - sei es durch das Tragen einer Maske in Supermärkten und Öffis oder bei der Wahl des Urlaubsortes. Damit nun ein besserer Überblick behalten werden kann und um eine großflächige Ausbreitung zu verhindern, wurde die sogenannte Corona-Ampel etabliert.  Was ist die Corona-Ampel? Die Corona-Ampel soll es ermöglichen gezielt dort Maßnahmen zu setzen, wo es nötig ist, um auf diese Weise Cluster und Hotspots einzudämmen und...

Anzeige
"Molières Schule der Frauen" ist die erste Premiere im Landestheater Niederösterreich nach der Sommerpause, die coronabedingt länger ausgefallen ist.
Aktion

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 3x2 Tickets für eine Vorstellung von "Molières Schule der Frauen" im Landestheater Niederösterreich

„Die Dumme frei’n heißt, nicht der Dumme werden! Frauen mit Geist – das bringt Beschwerden. Ich weiß, wie mancher kluge Mann fand in der klugen Frau Verderben.“ ST. PÖLTEN. Bei der Uraufführung vor rund 400 Jahren hat der Autor Molière mit dem Stück "Schule der Frauen" großes Aufsehen erregt. Wie skandalös die Inszenierung am Landestheater Niederösterreich ist? Überzeuge dich selbst davon & mach' bei unserem Gewinnspiel mit!  Zur HandlungArnolphe, ein alter, aber reicher Mann, will...

Hängebrücke vor dem Schlegeisspeicher
Aktion 2

**** Tirolherhof Tux
Ein starkes Stück Tux - Natur, Sport und Spa

Eine schrecklich nette Familie sorgt für Aufwind, Inhalte und mutige Statements im neuen Tirolerhof Tux Holzschnitzerei an der Decke und Hirschen an der Wand? Diese Architektur, die oft mit alpinem Gefühl verwechselt wird, findet man nicht im neuen Tirolerhof Tux, mittendrin in Lanersbach und direkt dran an Pisten, Wanderwegen und Klettersteigen. Quasi auf Tuchfühlung mit der wilden Tuxer Natur haben Maria & Joggl, Nina & Matthias für Herbst 2020 ihr Haus neu gedacht und...

Das 4-Sterne-Haus bietet in den 83 Zimmern Platz für viele Gäste.
Mit der Unterstützung von Land und der Europäischen Union (LEADER) konnte dieses Gewinnspiel auf die Beine gestellt werden!
Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
"Molières Schule der Frauen" ist die erste Premiere im Landestheater Niederösterreich nach der Sommerpause, die coronabedingt länger ausgefallen ist.
Hängebrücke vor dem Schlegeisspeicher
Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen