Lebensretter Rettungsgasse
Verstärkte Kontrolle der Rettungsgasse

Eine Grafik, um sich im Ernstfall an die Richtige Bildung der Rettungsgasse zu erinnern.
  • Eine Grafik, um sich im Ernstfall an die Richtige Bildung der Rettungsgasse zu erinnern.
  • Foto: Land OÖ
  • hochgeladen von Julian Engelsberger

OÖ. Auf Weisung von Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner (FPÖ), soll die Bundespolizei die Bildung und das verbotene Befahren der Rettungsgasse verstärkt kontrollieren. OÖVP-Klubobfrau Helena Kirchmayr und OÖVP-Sicherheitssprecher Wolfgang Stanek begrüßen das. „Bei Missachtung muss mit einer Strafe von bis zu 726 Euro gerechnet werden”, sagt Steinkellner. Wer ein Einsatzfahrzeug behindert, bei dem werde sich die Strafe verdreifachen. Grundsätzlich funktioniere die Herstellung einer Rettungsgasse auf zweispurigen Autobahnen und Schnellstraßen. Schwierigkeiten würden vor allem bei drei- und vierspurigen Strecken auftreten. In einigen Fällen würden wenige Sekunden über Leben und Tod entscheiden, wenn Einsatzkräfte nicht oder zu langsam zur Unfallstelle kommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen