Mehr als nur ein TV-Gerät

Hans Wagner, Berufsgruppensprecher des Elektrohandels in der WKOÖ
  • Hans Wagner, Berufsgruppensprecher des Elektrohandels in der WKOÖ
  • Foto: WKOÖ
  • hochgeladen von Marlene Mülleder

„In nahezu jedem österreichischen Haushalt ist mindestens ein Flachbildschirm für das tägliche TV-Erlebnis vorhanden. Die Geräte der neuesten Generation bestechen durch ihre technischen Highlights wie Ultra HD, OLED und 4K-Technologie. Außerdem sind sie bereit für die Angebote aus dem Netz (Streamingdienste), denn immer mehr nutzen die Inhalte aus dem Internet auf dem TV-Gerät“, sagt Hans Wagner, Berufsgruppensprecher des Elektrohandels in der WKOÖ.

„Der Trend zu größeren Bildschirmen erfordert mehr Pixel. Dementsprechend haben immer mehr Großformat-Modelle nicht mehr Full-HD-Auflösung, sondern Ultra HD mit viermal so vielen Bildpunkten. Manchmal fällt dabei der Begriff 4K, weil Ultra-HD-Fernseher knapp 4000 Pixel in der Breite anzeigen“, so Wagner. OLED ist eine Technik, um Bildschirmkontraste mit einer höheren Auflösung darzustellen. Schwarz wird satter dargestellt, als von anderen Technologien, Farben sind intensiver, die Fernseher besonders dünn. Grund dafür ist, dass die einzelnen Pixel selbstleuchtend sind. Wird schwarz dargestellt, bleibt der Bildpunkt ausgeschaltet, und damit schwarz. Werden Farben dargestellt, wirken sie intensiver. Da keine Beleuchtungsschicht (Hintergrundbeleuchtung) hinter dem eigentlichen Display ist, können OLED-TVs dünner gefertigt werden.

Verbessertes Bild durch „Aktive HDR mit Dolby Vision“

Völlig anders als das gängige HDRS liefert „Aktive HDR mit Dolby Vision“ Bilder von höchster Qualität – z.B. werden in einem zweistündigen Film 170.000 Bilder individuell angepasst. Weiters bewegen sich mit dem Surround-Soundsystem „Dolby Atmos“ die Klänge entsprechend dem Bildinhalt. Das ermöglicht ein 360-Grad-Sounderlebnis.

„Wir kennen es alle, die Lieblingsserie oder der Spielfilm zur Primetime will nicht verpasst werden. Mit der PVR-Aufnahmefunktion ist das kein Problem. Die Aufnahme kann programmiert wer­den und zu jeder beliebigen Tageszeit so oft wie man will wiedergegeben werden. Die Premiumklasse der TV-Geräte bietet sogar dank Twin-Tuner das gleichzeitige Anschauen eines weiteren Programms während der Aufnahme“, erklärt der Berufsgruppensprecher.

Wer im TV-Programm nicht seine Lieblingsserie findet, greift immer öfter auf den komfortablen Nutzen der Streaminganbieter zurück. Die neue Generation der TV-Geräte bietet LAN- und WLAN-Verbindungen an. Über das Smart-Menü ist es somit möglich, online über Streamingportale die Lieblingsserie oder den Lieblingsfilm zu jeder Tageszeit genießen zu können. „Das alles bieten die Fachhändler vor Ort, inklusive kompetenter Beratung, sie stellen auch zu Hause alles auf, stellen alles ein und helfen weiter, wenn es Schwierigkeiten gibt“, sagt Wagner.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen