Entlastung für Familien
SPÖ Burgenland setzt gratis Kindergarten durch

Ein echter gratis Kindergarten als Meilenstein für das gesamte Burgenland.
  • Ein echter gratis Kindergarten als Meilenstein für das gesamte Burgenland.
  • Foto: Bgld. Landesmedienservice
  • hochgeladen von Eva Maria Kamper

Als Meilenstein präsentierte die SPÖ Burgenland den landesweiten gratis Kindergarten ab Herbst.

BGLD. Durch eine aktuelle Gesetzesnovelle sollen die Kindergärten und Kinderkrippen des Landes ab Herbst im ganzen Burgenland kostenlos werden. Bisher gab es in den Gemeinden unterschiedliche Regelungen, wieviel an finanziellen Beiträgen für Kinderbetreuungseinrichtungen zu bezahlen seien.

Entlastung für Familien

Landeshauptmann Hans Peter Doskozil: „Als Landeshauptmann möchte ich wichtige Themen für die Menschen im Burgenland umsetzen. Daher freut es mich besonders, dass wir die jungen Familien im Land noch heuer entlasten können und einen echten Gratiskindergarten und eine kostenlose Kinderkrippe für die Familien einführen.“ Bildungslandesrätin Daniela Winkler ist ebenfalls erfreut: „Für mich ist der heutige Tag ein Meilenstein. Ich sehe es nicht ein, dass der Kindergarten bisher in manchen Gemeinden gratis ist und in anderen kostenpflichtig. Mit diesem Schritt schaffen wir für alle Kinder, Familien und Gemeinden die gleichen Voraussetzungen. Für mich bedeutet das gleiche Chancen und Fairness, denn der Geburts- oder Wohnort darf nicht entscheiden über die Leistbarkeit dieser wichtigen Bildungseinrichtung.“
Stichtag 1. November

Mit der Gesetzesnovelle entfallen alle Elternbeiträge für den halb- oder ganztägigen Besuch von öffentlichem Kindergarten oder Kinderkrippe im Burgenland ab 1. November. Damit entfällt für die Eltern auch der bürokratische Aufwand für Förder- und Abrechnungsmodalitäten. Eine Antragstellung für den Gratis-Kindergarten durch die Eltern ist nicht erforderlich, die Umstellung tritt für alle automatisch in Kraft. Von der Regelung nicht betroffen sind zusätzliche Angebote wie Mittagessen, Ferienbetreuung und pädagogische Zusatz-Angebote.

Erweitertes Angebot

Auch soll es bei Bedarf längere Öffnungszeiten und weniger Schließtage in den Sommerferien geben. Auch die Nahrungsmittel sollen vermehrt aus biologischem Anbau stammen. Bis 2024 soll die Bio-Quote 100 Prozent erreichen.

Geteilte Meinungen

Die Arbeiterkammer Burgenland begrüßte die Einführung von Gratiskindergarten und kostenloser Kinderkrippe. Auch die FPÖ zeigte sich sehr erfreut. Die ÖVP zeigte sich über sozial-gerechte Staffelung skeptisch. "Es sei ein Widerspruch, wenn Besserverdiener ihre Erziehungskosten aus dem Landestopf bestreiten", so die ÖVP.
Die Grünen begrüßten die Initiative, warnten aber auch vor der Belastung, die infolge dieser Umstellung auf einige Gemeinden zukommen würde. "Gratis-Kindergärten sollen in Landeskompetenz überführt werden", so die Grünen. LBL-Obman Manfred Kölly forderte einen Finanzierungsplan zu den angekündigten Maßnahmen der Landesregierung.

Autor:

Eva Maria Kamper aus Oberwart

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.