Projekt zwischen Hilfswerk und VitaBlick
Senioren virtuell auf Reisen schicken

Stellten das Projekt vor: Altenpflegeexpertin Sonja Schiff, der Geschäftsführer von VitaBlick e.U. Amadeus Linzer, die Pflegedirektorin des Burgenländischen Hilfswerks Marina Meisterhofer, der Geschäftsführer des Burgenländischen Hilfswerks Karl Schiessl.
2Bilder
  • Stellten das Projekt vor: Altenpflegeexpertin Sonja Schiff, der Geschäftsführer von VitaBlick e.U. Amadeus Linzer, die Pflegedirektorin des Burgenländischen Hilfswerks Marina Meisterhofer, der Geschäftsführer des Burgenländischen Hilfswerks Karl Schiessl.
  • Foto: Hilfswerk Burgenland
  • hochgeladen von Elisabeth Kloiber

Das Burgenländische Hilfswerkk (BHW) startet in drei seiner Seniorenpensionen den Probebetrieb für ein neues technisches Hilfsmittel, mit dessen Hilfe die Bewohner virtuell auf Reisen gehen können.

OBERWART. Spezielle 360-Grad-Videos, wiedergegeben mittels Reality Brillen, kreiert und produziert von dem Oberwarter Unternehmen "VitaBlick", werden interessante Orte und Erinnerungsplätze erlebbar beziehungsweise wiedererlebbar. „Das soll altersbedingte Beeinträchtigungen und damit verbundene verminderte Bewegungsfreiheit ein wenig ausgleichen“, erklärt dazu der Geschäftsführer des BHW, Karl Schiessl. „Wie wir aus langer Erfahrung wissen, zählen Erinnerungen an positive, gut bekannte Ereignis- und Erfahrungsorte zu den schönsten und motivierendsten Empfindungen - speziell in späteren Lebensphasen." Das BHW startet sein „virtuelle Reisebüro“ für Bewohner von Seniorenpensionen im August.

VitaBlick lässt Senioren virtuell reisen

"Das junge Unternehmen „VitaBlick“ möchte die Lebensqualität und das Wohlbefinden von SeniorInnen in Altenpflege-Einrichtungen steigern, indem man sie mittels Virtueller Realität wieder an vertraute und liebgewonnene Orte zurückzukehren lässt", erzählt VitaBlick-Geschäftsführer Amadeus Linzer. 

Leichte Anwendung

Die Anwendung der virtuellen Ausflüge findet in Kleingruppen von bis zu fünf Senioren gleichzeitig statt. Gemeinsam wird ein Ausflug im VitaBlick-Prospekt ausgewählt, die zuständige Betreuungsperson stellt am VitaBlick-Tablet ohne Zutun der Senioren das gewählte Video ein und schickt die Teilnehmer so gemeinsam auf denselben virtuellen Ausflug. 

Im Burgenland können die Senioren beispielsweise bereits jetzt auf einen virtuellen Ausflug auf den Csaterberg, auf einen Tierbesuch am Bio-Bauernhof Haller oder auf einen Besuch am Oberwarter Wochenmarkt gehen.

Stellten das Projekt vor: Altenpflegeexpertin Sonja Schiff, der Geschäftsführer von VitaBlick e.U. Amadeus Linzer, die Pflegedirektorin des Burgenländischen Hilfswerks Marina Meisterhofer, der Geschäftsführer des Burgenländischen Hilfswerks Karl Schiessl.
Amadeus Linzer mit begeisterten SeniorInnen, die mit Vitablick „auf Reisen gehen“.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen