14.10.2014, 18:00 Uhr

Fritz Wurglits: Er ist auf der Piste zuhause!

ChefInspektor Fritz Wurglits mit seinen selbstgebauten Schiern, mit den er im Winter die Pisten hinunterbrettln will.

ChefInspektor Fritz Wurglits ist ein begeisterter Schisportler und Polizist mit Herz.

Tagtäglich sorgt er für Sicherheit im Bezirk und ist sowas wie der "Carl Ribarski" des Bezirks Oberwart. Kriminalreferent ChefInspektor Fritz Wurglits ist seit vielen Jahren einer der höchsten Gesetzeshüter in der Region und da kommt auch bei ihm die Freizeit oftmals zu kurz.
Dennoch ist er ein sehr vielseitiger Mensch, der einige Leidenschaften abseits des Berufs, der für ihn auch gleichzeitig Berufung ist, aufzählen kann.

Rarität auf zwei Rädern

Früher war er begeisterter Motorradfahrer, jetzt fehlt ihm die Zeit dazu. "Ich bin aber Besitzer einer echten Rarität, einer Yamaha 650 Turbo Baujahr 1982. Sie ist eine von wenigen Motorrädern mit Turbolader, die es noch gibt. Ich komme seit Jahren aber praktisch nie dazu, mit ihr zu fahren - außer zu Wartungsterminen", meint Wurglits.
Auch musikalisch ist er unterwegs. Gemeinsam mit Bruder Sascha, den Söhnen und einigen guten Freunden gründete der gitarrenspielende Polizist die "Band of Generations". "Das gemeinsame Musizieren macht uns allen viel Spaß und so trifft man sich auch ab und zu gezielt, weil sonst es schwierig ist alle unter einen Hut zu bringen", schmunzelt Fritz.

Schifahrer seit vielen Jahren

Sein größtes Hobby ist allerdings das Schifahren. Mit vier Jahren stand er erstmals auf den Brettln, absolvierte danach etliche Schikurse und machte mit 20 die Ausbildung zum staatlich geprüften Schiinstruktor.
"Ich habe dann auch sechs Jahr bei der burgenländischen Schulwoche in Altenmarkt unterrichtet. Bis heute bin ich leidenschaftlicher Schifahrer geblieben", so Wurglits.
Starten wird er in Zukunft mit einem ganz besonderen Paar Schier, nämlich seinen eigenen - im wahrsten Sinn des Wortes. Denn zum 50er erhielt Wurglits einen Schibau-Kurs geschenkt, den er auch in Anspruch nahm und somit seine eigenen Schier selbst baute. "Eine Heidenarbeit muss ich zugeben. Es fehlt noch die passende Bindung und dann kann es los gehen. Ich schon gespannt, ob die Schier auch halten. Sicherheitshalber nehme ich ein zweites Paar mit", schmunzelt der Polizist.

Police Adventure Team

Neben dem Schifahren lässt ihn in der Freizeit auch seine Berufung nicht ganz los und so ist er auch Gründungsmitglied des "Police Adventure Teams", das vor 21 Jahren ins Leben gerufen wurde.
Heute sind rund 50 Personen aus dem Bezirk dabei - nicht nur Polizeibeamte, sondern Freunde quer durch alle Berufsgruppen. "Wir machen gemeinsam jedes Jahr einen Schiurlaub in Österreich. 2015 werden wir Flachau besuchen und unser Termin fällt zufällig mit dem Nachtslalom der Damen zusammen. Das ist natürlich ein zusätzliches Highlight für uns", freut sich Wurglits bereits darauf.
Auch im Sommer plant das Police Adventure Team verschiedene Aktivitäten. IHeuer feierte das Police Adventure Team das 20-jährige Jubiläum. "Wir waren in Kitzbühel und übernachteten beim Stanglwirt in Going. Gefeiert haben wir mit Wolfgang Ambros in seinem Privathaus in Waidring. Das war ein unvergessliches Erlebnis", erinnert sich Fritz Wurglits.

Mehr Freizeit im Bezirk Oberwart
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.