09.07.2018, 14:08 Uhr

Einfach näher dran mit Natascha Kappel in Unterkohlstätten

Natascha Kappel vom "Gesunden Dorf" gönnt sich gerne eine Auszeit und genießt die Natur beim Biotop.

Natascha Kappel aus Unterkohlstätten sorgt dafür, dass mehr Bewegung in die Gemeinde kommt.

UNTERKOHLSTÄTTEN (kv). Die Ernährungstrainerin ist seit 2017 Obfrau vom "Gesunden Dorf", eine Initiative von Proges. Die Gemeinde darf sich seit 2002, damals unter der Führung von Helga Schaffer, als "Gesundes Dorf" bezeichnen und war damit einer der ersten zerfitifierten Gemeinden im Burgenland.

Von Ernährung bis Bewegung

Ernährung, Bewegung und medizinische Vorsorge waren die Hauptthemen beim Startworkshop. "Natürlich kommen immer wieder auch andere Themen ins Gespräch, wie Erholung, soziales Miteinander, Kinder oder Senioren", so Natascha Kappel.
Damit die Gemeindebürger gesund und fit bleiben, organisiert das "Gesunde Dorf" tolle Events, wie das Pilzabenteuer mit Anton Moravec, Vorträge oder die Vollmondwanderung am 27. Juli mit Start in Glashütten. Jasmin Hatzl aus Bad Tatzmannsdorf hält mit ihren Bewegungseinheiten in Glashütten fit und es gibt sogar einen Zumba-Kurs mit Jenny Kain-Doroudian.

Spontane Zusammentreffen

Natascha ist in Unterkohlstätten aufgewachsen. "Ich kann mir einfach keinen schöneren Ort zum Leben vorstellen." Mit ihren Kindern und dem neuesten Familienmitglied - einem 4 Monate alten Husky - spaziert sie gerne durch die schönen Naturlandschaften der Gemeinde. Einer ihrer Lieblingsplätze ist das Biotop nahe des Dorfplatzes. "Am schönsten finde ich es, wenn wir einen spontanen Whats App-Rundruf starten und uns dort treffen. Jeder nimmt etwas mit und wir machen es uns gemütlich."

Starker Zusammenhalt

Am meisten schätzt die Unterkohlstätterin den starken Zusammenhalt der Menschen. "Man kann sich sicher sein, dass immer jemand da ist, wenn man wen braucht."

Mehr Beiträge auf www.meinbezirk.at/bgld/end.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.