18.04.2017, 09:47 Uhr

Haft für 26-Jährigen aus Teesdorf nach Suchtgifthandel

Die Beamten der Suchtgiftgruppe Rechnitz fanden kleine Mengen an Suchtgift und Utensilien für den Verkauf. (Foto: Landespolizeidirektion Burgenland)

Beamte der Suchtgiftgruppe Rechnitz nahmen einen Mann aus Teesdorf, der Cannabis verkaufte, fest.

RECHNITZ/TEESDORF. Beamte der Suchtgiftgruppe Rechnitz konnten einem 26-jährigen Mann aus Teesdorf einen Suchtgifthandel nachweisen, wie die Landespolizeidirektion heute bekanntgab. Von Juli 2016 bis März 2017 verkaufte er Cannabiskraut. Dieses hat einen Verkaufswert im mittleren vierstelligen Eurobereich.

Hausdurchsuchung

Am Freitag, 14.04.2017, vollzogen Beamte der Suchtgiftgruppe Rechnitz eine Durchsuchung nach Anordnung der Staatsanwaltschaft in einem Wohnhaus in Teesdorf. Dabei konnten sie neben geringen Mengen Cannabiskraut und Kokain auch zahlreiche Utensilien für den Suchtgiftverkauf sowie einen Elektroschocker sicherstellen. Dem Beschuldigten konnte nachgewiesen werden, dass er an Abnehmer in den Bezirken Oberwart und Baden bei Wien eine Gesamtmenge von 500 Gramm Cannabiskraut gewinnbringend verkauft hat. Der 26-Jährige wurde in eine Justizanstalt eingeliefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.