17.10.2014, 07:50 Uhr

Zwei Feuerwehreinsätze in Oberwart

Die Stadtfeuerwehr Oberwart rückte am Donnerstag zu zwei Einsätzen aus. (Foto: Stadtfeuerwehr Oberwart)
Donnerstagfrüh, um 08:49 Uhr, kam es aufgrund von Sanierungs- und Malerarbeiten im Krankenhaus Oberwart zu einem Täuschungsalarm der Brandmeldeanlage.
Die Stadtfeuerwehr rückte mit einem Einsatzleitfahrzeug und einem Tanklöschfahrzeug zum Brandeinsatz aus. Die Melder in der Zwischendecke wurden kontrolliert und die Brandmeldeanlage wurde wieder zurückgesetzt. Die Feuerwehr konnte wieder einrücken.

Küchenbrand

Am Donnerstag, 16. Oktober, kam es gegen 14:00 Uhr in einer Wohnung, in der Föhrengasse in Oberwart zu einem Küchenbrand. Auf dem E-Herd hatte sich heißes Fett entzündet, die Besitzer deckten den Topf richtig mit einer Decke ab. Doch nach einer Zeit brannte auch diese durch und sie viel zu Boden.
Die alarmierte Stadtfeuerwehr Oberwart rückte sofort mit zwei Tanklöschfahrzeugen (TLFA-4000 und ULFA-3000), einem Einsatzleitfahrzeug (ELF) und 18 Mann zum Brandeinsatz. Ein Atemschutztrupp rüstete sich sofort aus und begann rasch mit dem Innenangriff mit einem HD-Rohr.
Der Brand war schnell unter Kontrolle und nach einigen Minuten konnte bereits „Brand aus!“ gegeben werden. Mit der Wärmebildkamera wurde dann noch die Küche nach weiteren Glutnestern kontrolliert. Auch die Decke über dem Dunstabzug wurde sehr heiß, dieser flog durch die Hitze sogar von der Wand. Von außen wurde die Wohnung mit einem Druckbelüfter belüftet um den Rauch raus zu bringen. Verletzt wurde niemand.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.