04.06.2017, 07:51 Uhr

6:1-Schützenfest der Rotenturmer gegen Loipersdorf

Doppeltorschütze Benjamin Bogad bezwingt hier Keeper Sascha Freitag zum 2:1.
ROTENTURM. Der ASKÖ Rotenturm lud zum zweitägigen Buschenschank aufs Sportplatzgelände ein und neben Köstlichkeiten aus der Küche und erfrischenden Getränken wurde natürlich auch Fußball geboten.
Am Freitagabend gab es ein Nachwuchsmatch, am Samstag erwartete die zahlreichen Besucher das Spitzenspiel der 1. Klasse Süd zwischen Rotenturm und Loipersdorf-Kitzladen.

Doppelschlag entschied Partie

Beim Spiel Dritten gegen Vierten ging es vor allem für die Hausherren um wichtige Punkte für den möglichen Aufstieg. Und von Beginn weg gab es eine flotte Partie. Nach einem Foul an Benjamin Bogad im Strafraum zögerte Schiedsrichter Halil Alija keine Sekunde und entschied zurecht auf Elfmeter. Bogad trat selbst an und brachte die Heimischen nach 9 Minuten mit einem Schuss unter die Latte in Front.
Loipersdorf erholte sich rasch und nach einem Konter stellte Markus Ried den Ausgleich her (13.). Es dauerte jedoch keine zwei Minuten ehe nach einer schönen Aktion Bogad den Ball am herauseilenden Keeper Sascha Freitag vorbeischob und die Rotenturmer Fans erneut jubeln ließ (15.).
Im Gegenzug hatte die Gäste Pech, denn ein Ball von Filip Bazina knallte nur an die Latte. Zwei Minuten später erzwang ein Querschläger von Ivan Grgic via Kopf von Verteidiger Matej Pirc eine Glanzparade von Rotenturm-Keeper David Szakaly, um den abermaligen Ausgleich zu verhindern.
Danach verlief das Spiel offen, beide Teams versuchten die Oberhand zu bekommen, wobei die Gäste sich auch leichte Vorteile herausholen konnten. Aber kurz vor der Pause entschied ein Doppelschlag der Heimelf das Match. Zunächst überraschte Jerina Jaka mit einem Direktfreistoß alle am Platz (42.) und nur zwei Minuten später war Jaka per Kopf aus kurzer Distanz nach Maßflanke zur Stelle (44.). So ging es mit einem 4:1 in die Kabinen.

Jelar machte alles klar

Nach Wiederanpfiff dauerte es nur wenige Augenblicke, ehe der Ball erneut im Netz zappelte. Diesmal ließ Anze Jelar die Heimischen jubeln. Danach kontrollierte Rotenturm das Spiel und ließ nur noch wenig zu.
Im Finish legte Jelar einen weiteren Treffer nach und fixierte das 6:1-Schützenfest in Minute 88. Danach wurde noch gefeiert und beim Buschenschank auf den hohen Sieg angestoßen. Rotenturm bleibt damit bis zum Saisonfinale im Rennen um den Aufstieg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.