Ein Punkt für Osttiroler Damen

(strope). Die Gäste der SG Rapid Lienz/TSU Prägraten standen in den ersten 45 Minuten in der Defensive sehr gut und ließen keine einzige Torchance für die Rosentalerinnen zu. Über schnelle Konter kamen die Osttirolerinnen immer wieder gefährlich vor das Tor der Hausherrinnen. Jasmin Kristler, Yvonne Mossmann und Jessica de Zordo scheiterten aber an der starken Torfrau Julia Möderndorfer. In der 32. Minute konnte Jessica de Zordo nach Zuspiel von Jessica Gietl im Strafraum nur mehr durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte die Gefoulte dann selbst zur 1:0 Pausenführung für die SG Rapid Lienz/TSU Prägraten. Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie zunehmend ruppiger und der Unparteiische rückte immer mehr in den Mittelpunkt des Geschehens. Nachdem er einige Ellbogenchecks der Hausherrinnen nicht ahndete, kam es nach 75 Minuten zum Ausgleich. Die verletzte Luisa Steiner und Spielertrainerin Ingrid Wegscheider mussten am Spielfeldrand bis zur nächsten Unterbrechung auf ihren Einsatz warten und die Rosentalerinnen nützten diese Überzahl prompt aus. Corinna Kamnik traf zum 1:1 Ausgleich. Obwohl die Gäste danach noch alles probierten um doch noch als Sieger vom Platz zu gehen, blieb es am Ende bei der Punkteteilung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen