Kärntner Alps Hockey Cup Division 2
Lienzer Eislöwen küren sich zum Meister

Die Lienzer Eislöwen konnten sich im zweiten Finalspiel den Meistertitel der AHC Division 2 sichern.
19Bilder
  • Die Lienzer Eislöwen konnten sich im zweiten Finalspiel den Meistertitel der AHC Division 2 sichern.
  • Foto: Brunner Images
  • hochgeladen von Claudia Scheiber

Mit einem hartumkämpften 4:2 Erfolg gegen den EC Virgen gelang den Lienzern die Revanche für die Finalniederlage im Vorjahr.

HUBEN/LIENZ/VIRGEN (strope). Im Eisstadion Huben, wohin die Virger aufgrund der frühlingshaften Temperaturen ausweichen mussten, entwickelte sich vom ersten Bully weg ein sehr schnelles und intensiv geführtes Match. Den besseren Start erwischten die Gastgeber. Nach wenigen Minuten brachte Marco Gasser mit einer Direktabnahme seine Mannschaft unter dem tosenden Jubel der zahlreichen Virger Fans in Führung. Und die Wölfe blieben weiter die spielbestimmende Mannschaft und übten enormen Druck auf die Lienzer Defensive aus. Die favorisierten Eislöwen konnten sich hingegen im ersten Spielabschnitt in der Offensive kaum in Szene setzen.

Effizientes Spiel

Kurz nach Beginn des Mitteldrittels nützten die Lienzer eine umstrittene Strafe gegen Sandro Gasser dann aber eiskalt aus und Gregor Libiseller sorgte für das 1:1.
Aber die Wölfe ließen sich auch durch diesen Gegentreffer nicht aus dem Konzept bringen und gingen nach 29 Minuten erneut in Führung. Nach einem kurz abgewehrten Schuss von der blauen Linie war Kevin Holzer zur Stelle und schlenzte den Puck unter die Latte. Kurz darauf hatte Marco Gasser den dritten Treffer am Schläger, setzte das Spielgerät aber um Haaresbreite neben den Lienzer Kasten. Die Eislöwen präsentierten sich, wie schon im ersten Finalspiel, auch diesmal ungeheuer effizient vor dem gegnerischen Tor. In numerischer Unterlegenheit sorgte erneut Gregor Libiseller für das 2:2.

Verdienter Titel

Kurz nach Beginn des Schlussabschnittes musste Sandro Gasser wegen eines Bandenchecks mit einer überharten Spieldauerdisziplinarstrafe vorzeitig unter die Dusche. Die Eislöwen nützten das folgende Powerplay zur erstmaligen Führung durch Christoph Frank aus. Beflügelt durch diesen Treffer legten die Lienzer sofort nach und nur fünf Minuten später gelang Jonas Blaßnig nach einem Konterangriff bereits das spielentscheidende 4:2. Obwohl die Wölfe danach noch einmal alles unternahmen, um doch noch ins Spiel zurückzukommen, gab es gegen die nun sicher stehende Lienzer Defensive kein Durchkommen mehr. So blieb es am Ende beim zweiten Sieg der Eislöwen in der Finalserie, womit sie sich auch verdient den Meistertitel sichern konnten. Die Broz Elf konnte nämlich sämtliche Saisonspiele für sich entscheiden. Aber auch der EC Virgen, konnte mit der Unterstützung seiner überragenden Anhänger wieder eine starke Saison spielen.

Mehr Sportnachrichten aus Osttirol

Autor:

Claudia Scheiber aus Osttirol

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen