Teilnehmerrekord beim Pustertaler Herbstlauf Leisach

Insgesamt 230 TeilnehmerInnen waren beim 30. Pustertaler Herbstlauf in Leisach am Start.
3Bilder
  • Insgesamt 230 TeilnehmerInnen waren beim 30. Pustertaler Herbstlauf in Leisach am Start.
  • Foto: Ursula Unterasinger
  • hochgeladen von Claudia Scheiber

230 Laufbegeisterte nahmen beim „30. Pustertaler Herbstlauf 2018“ am 14. Oktober 2018 teil.

LEISACH. Es war die letzte Laufveranstaltung im Rahmen des „Raiffeisen Läufercups 2018“. Die Rennen in den verschiedenen Altersklassen führte die Sportunion Leisach unter der Rennleitung von Alfred Unterasinger durch.
Start und Ziel waren beim Sportplatz von Leisach festgelegt. Die Kinderrennen bis dreizehn Jahre wurden rund um den Fußballplatz ausgetragen. Ab der Klasse Schüler unter sechzehn Jahren bis zum Hauptrennen der Männer war ein Rundkurs von 1330 Meter ein- bis viermal zu bewältigen.
Siegerin im Rennen der Frauenklassen über 2,7 km wurde die Südtirolerin Katia Engl vom SSV Bruneck mit der Zeit von 10:17 Minuten. Auf Rang zwei im Zieleinlauf der Frauen Eveline Suntinger (10:52 Minuten) aus Stall im Mölltal. Siegerin der Wertung Frauen W50 und dritte Frau im Ziel wurde Roswitha Moser von der LG Hochpustertal.
Klarer Sieger im Rennen der Männer über vier Runden und 5320 Meter Hans Funder aus Greifenburg mit der Zeit von 18:49 Minuten. Auf Rang zwei der beste Osttiroler Tadeusz Milkczarek aus Sillian (19:15), gefolgt vom schnellstem Südtiroler Ernst Obexer (19:35).
Bei etlichen Rennen war der Kampf um den Klassensieg besonders spannend. Das Rennen der Junioren MU20 über 2,7 Kilometer entschied Philipp Fuchs gegen Mahamud Ahmed-Ismail nur um „Haaresbreite“ für sich. Bei den Schülern unter zehn Jahren betrug der Abstand zwischen Constantin Ortner und Jakob Mußhauser nur 0,4 Sekunden. Beim Rennen der Schülerinnen unter 14 Jahren hatte Luisa Lerchbaumer nur 0,9 Sekunden Vorsprung auf Carolin Theurl. Bei den Schülerinnen unter acht Jahren hatte Goller Julia auf Nadine Mascher auch nur 0,9 Sekunden Zeitguthaben.

Autor:

Claudia Scheiber aus Osttirol

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen