14.11.2016, 09:56 Uhr

Der FC-WR zieht erneut den Kürzeren

(Foto: Brunner Images)
(strope). Im letzten Spiel vor der Winterpause gastierten die Osttiroler beim SV Ludmannsdorf. Die Hausherren spielten bis dato eine bärenstarke Saison und hätten mit einem vollen Erfolg mit dem Tabellenführer aus St. Jakob/Ros. gleichziehen können.
Bei den Gästen fehlte diesmal Stammkeeper Thomas Heinzle, für ihn stand Benjamin Unterwurzacher zwischen den Pfosten. Und das Spiel war gerade einmal sieben Minuten alt, ehe der Debanter Schlussmann bereits das erste Mal hinter sich greifen musste. Nach einem Weitschuss von Fabio Csyz fand der Ball unter Mithilfe von Benjamin Unterwurzacher den Weg zum 1:0 ins Tor der Osttiroler. Danach konnten die Gäste das Spiel aber völlig ausgeglichen gestalten. Allerdings konnten sich Dominik Tagger & Co. keine zwingenden Torchancen herausspielen. Wesentlich effizienter agierten da schon die favorisierten Hausherren. Patrick Quantschnig erhöhte in der 30. Minute auf 2:0. Mit diesem Spielstand wurden dann auch die Seiten gewechselt.
Auch nach dem Wiederanpfiff änderte sich am Charakter des Spieles sehr wenig. Der FC-WR hielt sehr gut mit den Kärntnern mit, war aber an diesem Tag in der Offensive zu harmlos um diese wirklich in Bedrängnis zu bringen. Der Schlusspunkt gelang dann in der Schlussminute den Gastgebern. Patrick Quantschnig fixierte mit seinem zweiten Treffer in diesem Spiel den 3:0 Endstand.
Nach der bereits sechsten Niederlage in Folge überwintert der FC-WR Nußdorf/Debant auf dem 12. Platz in der Unterliga West und muss im Frühjahr danach trachten, so rasch wie möglich die abstiegsgefährdeten Plätze zu verlassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.