11.06.2018, 10:24 Uhr

Kein Punktezuwachs für Rapid

Rapid verlor auswärts gegen Landskron mit 3:1. (Foto: Brunner Images)

Unterliga West: Lienz verliert auswärts gegen Landskron mit 3:1.

(strope). Nach zuletzt zwei Siegen in Serie wollten die Dolomitenstädter auch im Auswärtsspiel gegen die starke Mannschaft aus Landskron Zählbares mit nach Osttirol nehmen. Aber die Hausherren, die noch um den zweiten Tabellenplatz in der Unterliga West, der zum Aufstieg in die Kärntner Liga berechtigt, kämpfen, übernahmen gleich in der Anfangsphase das Kommando. Vor allem über die Seiten versuchten die Kärntner zum Erfolg zu kommen, doch die Rapid Abwehr rund stand bombensicher. Dennoch hatten die Gastgeber einige gute Möglichkeiten, die sie jedoch vorerst nicht nutzen konnten. In der 23. Minute schloss Dominik Müller eine schöne Kombination über den jungen Lukas Lassnig und Raoul Iglesias mit dem Treffer zum 1:0 für die Lienzer ab. Dies war dann zugleich auch der Pausenstand in einer sehr fair geführten Partie.

Offener Schlagabtausch

Kurz nach dem Seitenwechsel gelang den Gastgebern durch Julian Brandstätter der Ausgleichstreffer. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Landskroner waren weiterhin die spielbestimmende Mannschaft, aber die Rapidler kamen im Konter zu einigen guten Möglichkeiten. Die größte davon hatte Dominik Müller, der alleine vor dem gegnerischen Tor stehend an Martin Koller im Tor der Hausherren scheiterte und auch beim Nachschuss von Farhad Mustafa behielt der Landskroner Schlussmann die Oberhand. Kurz vor dem Schlusspfiff nützten die Kärntner einen Fehler in der Lienzer Abwehr und Christian Wilpernig erzielte in der 88. Minute den spielentscheidenden Treffer zum 2:1. In der Nachspielzeit setzten die Hausherren noch einen drauf und Benjamin Katholnig fixierte den 3:1 Endstand.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.