23.08.2016, 00:00 Uhr

Osttiroler Damen gegen St. Jakob/Ros. chancenlos

(Foto: Brunner Images)
(strope). Nach den zwei Auftaktsiegen empfingen die Mädels der SG Rapid Lienz/TSU Prägraten an diesem Wochenende die Mannschaft aus St. Jakob/Ros. Bereits vor dem Spiel hatte Trainer Peter Strohmayer vor den spielstarken Rosentalerinnen gewarnt. Die Gastgeberinnen agierten aber von Beginn an viel zu zaghaft und waren in den meisten Situationen einfach immer einen Schritt langsamer als ihre Gegnerinnen. So stand es nach 45 Minuten bereits 4:0 für die Gäste. Alena Wieser war von der Abwehr der Osttiroler Spielgemeinschaft nicht zu halten und erzielte sämtliche vier Treffer.
Nach einer Kabinenpredigt lief es nach dem Seitenwechsel etwas besser für die Hausherrinnen. Nach dem fünften Treffer von Alena Wieser sorgten die Osttiroler Damen in der 77. Minute doch noch für Jubel unter den Fans in Prägraten. Johanna Schatz stellte mit ihrem Treffer den Endstand von 1:5 aus Sicht der Heimelf her.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.