15.01.2018, 09:36 Uhr

UECR Huben erleidet bittere Niederlage gegen Velden

(Foto: Brunner Images)

Kärntner Alps Hockey Cup Division 1: Die Eisbären verlieren vor heimischem Publikum mit 3:4.

Im ersten Spiel der Zwischenrunde musste der UECR Huben vergangene Woche auswärts gegen die Oilers Salzburg antreten. Die spannende Partie endete mit einer knappen 6:5 Niederlage für die Osttiroler.

Am Samstag trafen die Eisbären dann im Hubener Eisstadion auf den USC Velden. Die Gastgeber mussten dabei ihren Stammgoalie verletzt vorgeben und dementsprechend nervös agierte die gesamte Mannschaft. Von Beginn an lief wenig zusammen und aus einem Konter gelang Martin Zeloth das 1:0 für die Gäste. Das 2:0 des USC Velden steigerte die Nervosität bei den Hubenern weiter.
Im zweiten Drittel wollte man natürlich das Match umdrehen, doch den Eisbären gelang weiterhin wenig und die Kärntner blieben immer wieder mit schnellen kontern gefährlich. In einer Unterzahl mussten die Hausherren dann sogar das 3:0 durch Josef Sulzbacher einstecken. Erst knapp vor Halbzeit gelang Johannes Warscher der erste Treffer für die Eisbären.
Auch das Schlussdrittel begann wieder mit einem Treffer des USC Velden. Marco Ungericht erhöhte auf 4:1. Nun versuchte der UECR Huben noch einmal alles und Johannes Warscher brachte durch zwei schnelle Tore noch einmal Hoffnung auf. Doch vieles verhinderte Thomas Valtiner im Tor der Veldener und immer wieder scheiterten die Eisbären auch an ihrer Abschlussschwäche, somit blieb es bei einer bitteren 3:4 Niederlage.
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.