06.09.2014, 00:00 Uhr

Freisprechfeier für junge Tischlerlehrlinge

Martin Indrist, Simon Bodner und Marco Hainzer (v.l.) absolvierten ihre Lehrabschlussprüfung mit ausgezeichnetem Erfolg.
BEZIRK (ebn). Vergangenen Freitag lud die Innung der Tischler und die Wirtschaftskammer Osttirol auf die Lienzer Tammerburg, um 20 frisch gebackenen Tischlergesellen zu gratulieren.

Die Feier bildete den offiziellen Abschluss der Lehrzeit und war gleichzeitig Präsentationsraum für die angefertigten Werkstücke. Die individuellen Gesellenstücke wurden von den 17 Burschen und drei Mädchen in ihrer Freizeit gefertigt. Die letzten Arbeitsschritte mussten im Rahmen einer 8-stündigen Praxisprüfen vor den Augen der Prüfungskommission erledigt werden. Den praktischen Teil rundet ein Fachgespräch ab.

Osttirol besitzt auf dem Tischlersektor so etwas wie eine Kernkompetenz. Kaum ein Lehrjahr aus dem nicht ein Landessieger aus dem Lehrlingswettbewerb hervorgeht. Die Verantwortlichen begründen diesen Erfolg einerseits auf dem dualen Ausbildungssystem, das Schule und Arbeit miteinander verbindet - andererseits auf den hervorragenden Ausbildungsbetrieben im Bezirk.

Von den 20 angetretenen Lehrlingen haben alle die Gesellenprüfung bestanden. Vier Mal gab es einen guten Erfolg und drei junge Männer bestanden mit ausgezeichnetem Erfolg. Laut Reinhard Lobenwein, Leiter der WK-Osttirol, ist für Nachwuchs bestens gesorgt. 17 neue Lehrlinge haben kürzlich ihre Tischlerkarriere begonnen.

Die Werkstücke der frisch gebackenen Gesellen kann man in der Lienzer Tammerburg noch bis 10. September immer Mittwoch bis Freitag von 17 - 20 Uhr begutachten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.