17.10.2016, 13:23 Uhr

21. Oktober: Erster Familientag bei Barmherzigen Schwestern und Brüdern

Umfassende Informationen für Eltern und ihre Babys bietet der Familien- und Kindertag. (Foto: Barmherzige Brüder Linz)

Wer gerade schwanger ist oder Kinder hat, ist fast jeden Tag mit anderen Fragen konfrontiert. Umsomehr wenn es sich um die Gesundheit der Kleinen dreht, erleben Eltern eine richtige Achterbahn der Gefühle.

Genau deshalb organisieren die Teams von Gynäkologie und Geburtshilfe der Barmherzigen Brüder und der Kinderabteilung der Barmherzigen Schwestern Linz am 21. Oktober 2016 von 9.30 bis 17 Uhr zum ersten Mal einen spitalsübergreifenden Familien- und Kindertag. Ausdrücklich eingeladen sind Eltern, ihre Kinder und deren Liebelingskuscheltiere.

Schwangerschaft und Geburt bei den Barmherzigen Brüdern
Alles, was werdende oder frisch gebackene Eltern wissen sollten, vermittelt eine Vortragsreihe rund um Schwangerschaft, Geburt, Stillen und Säuglingsalter bei den Barmherzigen Brüdern. Von typischen Kinderkrankheiten bis hin zu Erste Hilfe-Maßnahmen im Ernstfall reichen die Themen. Infomöglichkeiten zur Augengesundheit, Ernährung und Allergien bis hin zur sprachlichen Entwicklung und Lernförderung erwarten die Besucher ganztägig an den Informationsständen. Für die kleinen Besucher gibt es ein vielfältiges Kinderprogramm zum Mitmachen, Entdecken und Ausprobieren. Präsentiert wird u.a. auch das mehrfach ausgezeichnete Bilderbuch-Projekt „Bibbi und Bobbo“, das auf unterhaltsame Weise den Kindern die Gebärdensprache näher bringt.

Medizin für und Kuscheltiere bei den Barmherzigen Schwestern
Im Festsaal der Barmherzigen Schwestern steht ab 13.00 Uhr die geballte Baby- und Kinderkompetenz im Mittelpunkt. Die Infos reichen von Säuglings-, Baby- und Kleinkindthemen über das österreichweit einzige Zentrum für Kinderurologie bis hin zur Seelenwelt Heranwachsender. Die verschiedenen Bereiche präsentieren sich an interaktiven Infoständen und haben sich eine besonders nette Form einfallen lassen, um Eltern zu informieren und deren Kinder währenddessen zu faszinieren. Die kleinen Besucher können nicht nur spannende Geräte wie Ultraschall, Herzecho oder HNO-Geräte selbst ausprobieren, sondern auch ihre kranken Kuscheltiere oder –puppen behandeln lassen. Spielerisch erleben die Kinder so einen Spitalsaufenthalt ohne selbst Patient zu sein. Auch das Rote Kreuz ist mit von der Partie, Spaß mit Cliniclowns, Musik und Bewegung runden einen spannenden Nachmittag ab.
Infohomepage: www.familien-vorsorgetag.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.