Barmherzige Schwestern Linz

Beiträge zum Thema Barmherzige Schwestern Linz

Proidl, Pflegedirektorin Vorstand Patientenmanagement Georgine Gattermayr, Ärztliche Direktorin Elisabeth Bräutigam (v. l.).

2.200 Euro erwandert

Harald Proidl ging von Linz nach Mariazell und sammelte Spenden. SIERNING, LINZ. "Ich hatte Urlaub und wandere gern. Da es noch andere Krankheiten als Corona gibt, auf die man nicht vergessen sollte, habe ich mich zu dieser guten Tat entschlossen", sagt Harald Proidl. Bereits 2016 ging der Sierninger zu Fuß quer durch Österreich. Nun ging Proidl Mitte April in sechs Tagen von Linz Pöstlingberg nach Mariazell und sammelte dabei 2.200 Euro an Spenden gegen Krebs, die er nun an die Barmherzigen...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Das Ordensklinikum Linz freut sich über 25 neue Oberärztinnen und Oberärzte.

Ordensklinikum Linz
Neue Oberärzte ernannt

LINZ. Das erste Mal seit Zusammenführung der Krankenhäuser der Barmherzigen Schwestern sowie der Elisabethinen wurden gemeinsam die neuen Ordensärzte ernannt. Insgesamt 200 Gäste wohnten dem feierlichen Akt bei. Die 25 neuen Oberärzte werden künftig gemeinsam mit den derzeit 3.500 Mitarbeitern, davon 600 Ärzte, am Ordensklinikum Linz ihren Dienst versehen.  "Bereitschaft mehr zu leisten"„Die Bereitschaft jedes Einzelnen im Sinne der Patienten das Quäntchen mehr zu leisten, ist genau dies,...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Neue Technologien ermöglichen die Bestrahlung direkt während der Tumor-Operation.
3

Medizin: Innovative Technik in Linz im Einsatz

Im Ordensklinikum setzt man auf modernste Geräte und Behandlungsmethoden. Die Elisabethinen sind Vorreiter beim Einsatz eines neuen Katheters zur Behandlung komplexer Herzrhythmusstörungen. Ärzte der Barmherzigen Schwestern können bereits während der Tumor-OP eine Bestrahlung durchführen. Vorhofflimmern kann im Ordensklinikum Linz Elisabethinen seit heuer mit modernster Technologie diagnostiziert und behandelt werden. Die Ärzte arbeiten dazu mit einem neuartigen Katheter, an dessen Spitze sich...

  • Linz
  • Nina Meißl
Der Zusammenschluss der beiden Spitäler der Barmherzigen Schwestern und der Elisabethinen zum Ordensklinikum ist nun auch nach außen sichtbar.

Neuer "Auftritt" für Linzer Ordensklinikum

Die beiden Linzer Ordensspitäler Barmherzige Schwestern und Elisabethinen sind mit Jahresanfang zum „Ordensklinikum Linz“ fusioniert. Das soll nun auch öffentlich sichtbar werden. Der Auftritt der neuen Marke wurde von der Kommunikationsagentur "Gruppe am Park" gestaltet. Besonderes Augenmerk wurde auf die Verschmelzung Jahrhunderte alter, gewachsener Identitäten gesetzt. Beide Krankenhäuser haben individuelle Wertesysteme mit interessanten Überschneidungen. „Unser Ziel war es, dass wir ein...

  • Linz
  • Nina Meißl
Das Beckenboden Zentrum Linz ist eine Anlaufstelle für alle Patientinnen, die unter unwillkürlichem Harn- oder Stuhlabgang sowie unter Senkungszuständen leiden.
2

Blasenschwäche: Weit verbreitet, trotzdem schambehaftet

Menschen, die unter Harninkontinenz leiden, können nicht mehr kontrollieren, wann sie mal müssen. Es gibt verschiedene Arten der Krankheit. Bei der Stressinkontinenz führen etwa Husten oder Lachen zu unkontrolliertem Urinverlust. Eine überaktive Blase (Reizblase) wiederum kann zu häufigem und oft plötzlich auftretenden Harndrang führen, der kaum zu kontrollieren ist. Am häufigsten ist eine Mischform. Frauen sind aufgrund anatomischer Unterschiede sowie Schwangerschaften und Geburten häufiger...

  • Linz
  • Nina Meißl
Krebsexperten aller Fachbereiche stehen für persönliche Informationen bereit.
2

Tumorzentrum lädt zum Tag der offenen Tür

Expertenteams aller Fachbereiche liefern am 4. November neuestes Wissen über Früherkennung, Diagnose, Therapie, Pflege sowie ein erfülltes Leben nach und trotz Krebs. Rund 38.000 Österreicher erkranken jährlich an Krebs. Die Diagnose ist ein Schock – gleichzeitig ist unser Wissen über Krebs jedoch so hoch wie nie. Umso sinnvoller ist es, sich ausführlich über das Thema zu informieren. Das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Linz lädt als Onkologisches Leitspital für Oberösterreich am...

  • Linz
  • Nina Meißl
Umfassende Informationen für Eltern und ihre Babys bietet der Familien- und Kindertag.
8

21. Oktober: Erster Familientag bei Barmherzigen Schwestern und Brüdern

Wer gerade schwanger ist oder Kinder hat, ist fast jeden Tag mit anderen Fragen konfrontiert. Umsomehr wenn es sich um die Gesundheit der Kleinen dreht, erleben Eltern eine richtige Achterbahn der Gefühle. Genau deshalb organisieren die Teams von Gynäkologie und Geburtshilfe der Barmherzigen Brüder und der Kinderabteilung der Barmherzigen Schwestern Linz am 21. Oktober 2016 von 9.30 bis 17 Uhr zum ersten Mal einen spitalsübergreifenden Familien- und Kindertag. Ausdrücklich eingeladen sind...

  • Perg
  • Eckhart Herbe
Patientensaal für Männer und Kinder, vermutlich um 1910.
5

Barmherzige Schwestern Linz feiern 175 Jahre

Das Krankenhaus wandelte sich vom Armenhospital zum modernen Ordensklinikum. Mit einem Festgottesdienst, der Eröffnung einer Dauerausstellung, der Präsentation einer Festschrift und einem Fest für die Mitarbeiter feierte das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz kürzlich sein 175-jähriges Bestehen. Orden, Vinzenz Gruppe, Spitalsmitarbeiter und rund 100 Ehrengäste, an der Spitze Landeshauptmann Josef Pühringer und Bischof Manfred Scheuer, ließen die erfolgreiche Geschichte „der...

  • Linz
  • Nina Meißl
Motivierter Blick in die Zukunft: Thomas Pree freut sich auf seine neue Aufgabe im Krankenhaus.

Neue Mission als Seelsorger im Krebszentrum

Thomas Pree, allseits beliebter Pfarrassistent in Mauthausen übernimmt mit Anfang Oktober die Leitung der Seelsorge im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Linz . Über seinen Heimatort hinaus bekannt wurde Thomas Pree durch seinen Fußmarsch von Mauthausen nach Santiago de Compostella , den er in mehreren Vorträgen Revue passieren ließ. „Ein erfüllter Jugendtraum“, so der 45-Jährige. „Neben dem großen Freiheitserlebnis,prägte mich die Erfahrung, wie hilfreich es ist, sich neben dem großen...

  • Perg
  • Eckhart Herbe
Wöchentlich treffen sich Selbsthilfegruppen bei den Barmherzigen Schwestern.
2

BHS Linz vernetzen Spital und Selbsthilfegruppen

Über eine eigene Selbsthilfekontaktstelle sind Selbsthilfegruppen, Patienten und Angehörige im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz als Partner integriert. Mitglieder von Selbsthilfegruppen (SHG) sind Experten in eigener Sache. Sie kennen beide Seiten – Krankenhaus und Privatumfeld, professionelle Spitalsbetreuung und familiäre Pflege, High-Tech-Medizin und psychosoziale Nachsorge. Die Selbsthilfekontaktstelle der Barmherzigen Schwestern vernetzt seit zwei Jahren Patienten, Angehörige,...

  • Linz
  • Nina Meißl
Roman F. Szeliga ist Arzt und Kommunikationsprofi.
2

Kommunikation bei Krebs: Workshop für Ärzte

Barmherzige Schwestern Linz laden zum Kommunikations-Workshop mit Roman F. Szeliga ein. Am Montag, den 27. Juni 2016, findet von 16 bis 20 Uhr im Festsaal des Krankenhauses der Barmherzigen Schwestern ein Workshop für Ärzte, Pflegekräfte, Physiotherapeuten, Apotheker etc. statt. Auf Initiative der Selbsthilfe Darmkrebs und unter der medizinischen Leitung von Holger Rumpold wird der bekannte Kommunikationsprofi und Medizin-Humorist Roman F. Szeliga das Thema „Kommunikation mit Krebspatienten“ im...

  • Linz
  • Nina Meißl
Im St. Barbara Hospiz werden schwerstkranke Menschen ab Ende Juni ihre letzte Lebensphase verbringen können.
3

Erstes stationäres Hospiz in OÖ nimmt Betrieb auf

Schwerstkranke Menschen werden ab Ende Juni ihre letzte Lebensphase im Sankt Barbara Hospiz in Linz verbringen können. Oberösterreich erhält sein erstes stationäres Hospiz. Damit wird eine Versorgungslücke geschlossen. Ende Juni ziehen die ersten Bewohner im Sankt Barbara Hospiz ein. Träger und Eigentümer sind die Vinzenzgruppe, die Barmherzigen Brüder, die Elisabethinen sowie das Rote Kreuz. Das Land OÖ und die Sozialversicherungsträger haben die überwiegende Finanzierung zugesagt. Im ersten...

  • Linz
  • Nina Meißl
Am Minimed-Podium zu Blutkrankheiten (v.l.): Primar Andreas Petzer, Moderatorin Christine Radmayr und Primar Michael Fridrik.

Mini Med Studium zum Blut – ein Transportsystem mit Mehrwert

Das Blut ist das Transportsystem im Körper und für Abwehrkraft, Blutgerinnung und Wärmeregulierung zuständig. Über die Funktion des Blutes, Leukämie und Eisenmangelanämie referierten zwei Hämato-Onkologen beim letzten Mini Med Vortrag. 1500 Mal durch den Körper Das größte flüssige Organ versorgt jede Zelle mit Sauerstoff und Nährstoffen, entsorgt Stoffwechselendprodukte und Kohlendioxid, übermittelt Botschaften über Hormone und schützt vor Infektionen. "Das Herz pumpt unser Blut in 24...

  • Linz
  • Nina Meißl
Die NanoKnife-Methode erfordert intensives Teamwork zwischen Radiologen und Urologen. Die exakte Platzierung der Nadeln wird am Bildschirm detailliert überwacht.
3

Prostata-OP: Erfolgreiche Premiere für Nano-Knife

Eine neue Operationsmethode wurde in Österreich erstmals am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern angewandt: Mittels kurzer Hochspannungsimpulse kann mit dem sogenannten „NanoKnife“ ein Prostatatumor organerhaltend, rasch und sehr schonend behandelt werden. Dieses revolutionäre neue Verfahren wird im Rahmen einer Studie im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern eingesetzt und wurde bereits bei mehreren Patienten erfolgreich angewandt. Entfernung nicht mehr nötig „Bei festgestelltem...

  • Linz
  • Nina Meißl
Chirugenhandwerk in der Praxis - Lisa Hölzl übt professionelle Nähte an einem Schweinefuß
18

Chirurgin für vier Tage

Die 21-jährige Lisa Hölzl aus Naarn hat als eine von drei Gewinnerinnen eines Studentenwettbewerbs zur Nachwuchsförderung vier Tage Chirurgie pur im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz und als Gast eines der renommiertesten Chirugiekongresse Österreichs erlebt. Naarn/Linz. "Feel like a Surgeon" - fühl dich wie ein Chirurg! Unter diesem Slogan konnten sich interessierte Medizinstudenten auf originell-professionelle Weise um einen exklusiven viertägigen Einblick in Arbeitsalltag und...

  • Perg
  • Eckhart Herbe
3

Meilenstein für Patientinnen mit Unterleibskrebs

Am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz wurde erstmals in Österreich eine sogenannte Wächterlymphknoten-Entfernung mit Indocyaningrün-Färbung bei einer Patientin mit Gebärmutterhalskrebs durchgeführt. Mit dieser neuartigen Färbetechnik kann der Wächterlymphknoten besser als bisher identifiziert werden. Dies hat wesentliche Auswirkungen auf Patientinnen. Mit dieser Technik kann schonender und gleichzeitig sicherer operiert werden. Krebserkrankungen von Gebärmutterkörper oder...

  • Linz
  • Nina Meißl
2

Internationale Auszeichnung für die Hernien-Experten der Barmherzigen Schwestern Linz

LINZ. Erst vor rund 12 Monaten nahm das neu geschaffene „Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie“ am KH der Barmherzigen Schwestern Linz als einzige zertifizierte Einrichtung dieser Art in Österreich offiziell die Arbeit auf. Weniger als ein Jahr später gibt es wieder Grund zur Freude: Das Zentrum wurde mit dem höchsten erreichbaren Qualitätssiegel ausgezeichnet und gehört als nunmehriges „Hernien-Referenzzentrum“ zu Europas Top-Adressen. Im gesamten deutschsprachigen Raum gibt es außer dem...

  • Perg
  • Michael Köck

Klinik-Award für Krebsakademie der Barmherzigen Schwestern

Seit rund eineinhalb Jahren vernetzt die Krebsakademie am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz Spital, niedergelassene Fach- und Hausarztordinationen, Pflegedienste sowie die betroffenen Patienten und deren Angehörige. Das völlig neuartige Konzept wurde nun in Berlin mit dem Klinik-Award 2015 in der Kategorie „Bestes Zuweisermarketing“ ausgezeichnet. Krankenhaus-Oscar Mit dem KlinikAward werden hervorragende Leistungen im Bereich Klinikmarketing des deutschsprachigen Raums auf die...

  • Linz
  • Nina Meißl
2

Neue High-Tech-Bestrahlung bei den Barmherzigen Schwestern Linz

Mit dem neuen Linearbeschleuniger verfügt das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Linz ab sofort über die derzeit modernste Bestrahlungsanlage am Markt. Damit steht den Ärzten eine wirksame Waffe in der Krebstherapie zur Verfügung. 200 Bestrahlungen pro Tag Bestrahlung ist eine wichtige Säule der Krebstherapie. Mehr als 2200 Männer und Frauen frequentieren jährlich für über 65.000 Behandlungen die Abteilung am onkologischen Leitspital der Barmherzigen Schwestern Linz. Sie erhalten...

  • Linz
  • Nina Meißl
Der Onko-Treff wurde ins Leben gerufen, um Betroffenen eine Anlaufstelle und Orientierungsmöglichkeit zu bieten.

Onko-Treff: "Diagnose Krebs – was heißt das im Job?"

Wer plötzlich mit der Diagnose Krebs konfrontiert ist, dem stellen sich neben den gesundheitlichen auch zahlreiche Fragen zum künftigen Alltagsleben. Die Diagnose Krebs bedeutet meist einen tiefen Einschnitt in das gewohnte, alltägliche Leben. Ein in diesem Zusammenhang für viele Betroffene besonders wichtiges Thema sind rechtliche Aspekte rund um Krebs und Beruf. Das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern widmet sich daher im Rahmen des zweiten Onko-Treffs dieser Thematik. Ein ehemals selbst...

  • Linz
  • Nina Meißl
Die Krankenschwestern der Brustkrebsstation bedankten sich bei den Vorstandsmitgliedern für das nützliche Geschenk.

70 Herzen für Brustkrebsstation genäht

BAD LEONFELDEN. Das Jahr der Herzen nahm der Trachtenverein Bad Leonfelden zum Anlass, um bei den Handarbeitsnachmittagen im Bezirksaltenheim Herzen zu nähen. Die 70 liebevoll gestalteten Herzen brachten Elfriede Eidenberger, Hermi Hochreiter und Martha Huemer vom Vorstand nach LInz. Dort übergaben sie die Herzen der Stationsverantwortlichen der Brustkrebsstation im Krankenhaus der Bamherzigen Schwestern. Die weich gefüllten Herzpolster ermöglichen den Patientinnen eine Entlastung der...

  • Urfahr-Umgebung
  • Ruth Dunzendorfer
Thomas Hartl will mit seinem Buch Krebspatienten Mut machen.
2

Erster Onkotreff in Linz

Betroffene sprechen beim Onkotreff über ihre Erfahrungen Die Diagnose Krebs ist in der Regel für die Betroffenen und auch für die Angehörigen ein Schock und ein tiefer Einschnitt in das gewohnte, alltägliche Leben. Oft wird mit der Diagnose der Tod in Verbindung gebracht und kann bei dem Betroffenen Angst, Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit auslösen. Das ganze Leben scheint sich von einem Augenblick auf den anderen schlagartig zu verändern und sowohl das Privat- als auch das Berufsleben...

  • Linz
  • Nina Meißl
Primar Wolfgang Loidl (Vorstand Urologie), Ordensoberin Sr. Ernestine Kirchgrabner, Bischof  Ludwig Schwarz, Primar Christian Lampl (Ärztlicher Direktor) und Rosa Schwarzbauer (Pflegedirektorin) (v. li.) bei der feierlichen Eröffnung.
2

Neue Uro-Ambulanz der Barmherzigen Schwestern eröffnet

Mit der Einsegnung durch Bischof Ludwig Schwarz nahm die neugestaltete Urologische Ambulanz im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern offiziell den Betrieb auf. Für die Patienten und Mitarbeiter ist ein lichtdurchfluteter Diagnose- und Behandlungsbereich mit modernster Ausstattung entstanden. Jeder achte Patient des Krankenhauses der Barmherzigen Schwestern kommt aufgrund einer urologischen Erkrankung in das Linzer Ordensspital. Rund 20.000 Männer und Frauen frequentieren jährlich die...

  • Linz
  • Nina Meißl
Die Teilnehmer der Klinischen Seelsorge-Ausbildung mit ihren Kursleitern Christiane Roser und Rainer Häberlein (Mitte, beide sitzend) im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern.
2

Seelsorger professionalisierten ihre Arbeit

Eine akute Erkrankung, eine Krebsdiagnose, Sorge um Partner oder Kinder daheim: Neben medizinischen Themen ist der Spitalsaufenthalt oft auch Anlass für Fragen und Reflexion rund um Glaube, Schicksal und Sinnsuche. Mit einer Professionalisierung ihrer Ausbildung tritt die Krankenhausseelsorge dieser Herausforderung entgegen. Zehn hauptberufliche katholische und protestantische Seelsorgerinnen und Seelsorger aus ganz Österreich haben auf verschiedenen Stationen im Krankenhaus der Barmherzigen...

  • Linz
  • Nina Meißl
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.