16.11.2016, 20:30 Uhr

Bezirk Perg: Unsere Gemeinden im Online-Check

Politik, Ankündigungen und Fotos von Veranstaltungen oder Hilfe für entlaufene Katzen: Infos für Bürger über Facebook. (Foto: Grafik: BRS/Bianca Karr)

Wir haben uns angesehen, welche Gemeinden und Bürgermeister auf Facebook am aktivsten sind.

BEZIRK PERG (up). Facebook ist für die meisten nicht mehr wegzudenken, für Privatpersonen ebenso wie für viele Unternehmen. Doch wie halten es die Bürgermeister und Gemeinden des Bezirks mit Social Media? Wir haben die aktivsten Seiten und Personen unter die Lupe genommen.

Von 26 Bürgermeistern ist mehr als die Hälfte auf Facebook vertreten, nämlich 15. Unter jenen, die die Anzahl ihrer "Freunde" bekannt geben, liegt Max Oberleitner (VP) aus Schwertberg unangefochten an der Spitze. Er erreicht über seinen Facebook-Auftritt mehr als 2.800 Friends. Ebenfalls vorne mit dabei: Thomas Punkenhofer (SP) aus Mauthausen mit rund 1.800 Kontakten, Erich Wahl (SP) aus St. Georgen an der Gusen mit gut 1.400 Freunden sowie Michael Naderer (VP), Ortschef von St. Thomas.

Naderer berichtet von der Teilnahme an der ORF-Show "9 Plätze, 9 Schätze" und zeigt seinen 700 Freunden Fotos vom Sonnenschein, der in St. Thomas über dem Nebelmeer des Machlandes hängt. Beim sonst hochaktiven Punkenhofer ist es auf Facebook nach seinem schweren Verkehrsunfall verständlicherweise ruhig geworden.

Max Oberleitner: "Facebook ist ein wichtiges Instrument, wenn man es pflegt"

Neben Bildern von Veranstaltungen und Presseterminen wie die Brückeneröffnung über die Aist finden auch politische Debatten Platz auf Max Oberleitners Profil. Darunter jene über den Schwertberger Maibaum, den Oberleitner in einer gemeinsamen Aktion aller Parteien aufstellen lassen wollte – die BezirksRundschau berichtete. "Facebook ist ein wichtiges Instrument, wenn man es pflegt. Es ist sehr zeitaufwändig, aber delegieren funktioniert hier nicht", sagt Oberleitner, der täglich mindestens eine Stunde auf Social Media verwendet. Durch seine Vergangenheit als Pressebetreuer beim ÖAAB sei ihm die Bedeutung von Kommunikation besonders bewusst: "Ich lebe dieses Medium. Und das wissen die Leute auch zu schätzen. Man kann sehr schnell Informationen rausbringen, was besonders im Katastrophenfall wie bei den Unwettern im Sommer wichtig war."

Darüber informieren die Gemeinden

Auch die Gemeinde ist in Schwertberg bestens auf Facebook vertreten: "Marktgemeinde Schwertberg informiert" zählte am Freitag 897 "Gefällt mir", "Schwertberg aktiv" 503 Likes. "Die eine Seite ist eher für behördliche Informationen gedacht, ‘Schwertberg aktiv' für Veranstaltungen", erklärt Oberleitner. "Grein an der Donau" erreicht knapp 1.300 Personen, "Sankt Georgen an der Gusen" mehr als 1.200, die "Stadt Perg" mehr als 1.000 und die Gemeinde Bad Kreuzen mit "Bad Kreuzen.News" fast 800 Facebooker. Zu den typischen Inhalten zählen Ankündigungen und Fotos von Veranstaltungen ebenso wie Links zur Gemeindezeitung, Stelleninserate und Hinweise auf Baugründe und freie Wohnungen im Ort.

-------------

Gemeinden auf Facebook

Marktgemeinde Münzbach: 345 Likes
Marktgemeinde Schwertberg informiert: 897 Likes
Schwertberg aktiv: 503 Likes
Marktgemeinde St. Georgen am Walde: 169 Likes
St. Thomas am Blasenstein.Aktuell: 286 Likes
Stadt Perg: 1.056 Likes
Grein an der Donau: 1.271 Likes
Gemeinde Rechberg: 132 Likes
Marktgemeinde Naarn im Machlande: 352 Likes
Bad Kreuzen.News: 785 Likes
Gemeinde Windhaag bei Perg: 194 Likes
Sankt Georgen an der Gusen: 1238 Likes
BGBTV – Das Baumgartenberger Ortsfernsehen (Private Seite): 678 Likes

Wer aktuell über den ganzen Bezirk informiert sein möchte, schaut auf die Facebook-Seite der BezirksRundschau unter www.facebook.com/MeinBezirkPerg

(Stand: 11.11.2016, kein Anspruch auf Vollständigkeit)

1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.