Fußball Österreich
Fanclub bei allen Spielen des Nationalteams dabei

EM 2016 Paris
7Bilder

Der "Teamfanclub Pielachtal" unterwegs auf der ganzen Welt – immer um das Nationalteam anzufeuern.

PIELACHTAL. 150 Länderspiele haben die Pielachtaler bisher besucht. Seit der Gründung 2007 ist der "Teamfanclub Pielachtal" bei jedem Spiel unserer Fußball-Nationalmannschaft vertreten. Ab und an besuchen sie auch das eine oder andere Nachwuchs-Länderspiel sowie auch hin und wieder eines des Damen-Nationalteams. "Leider sorgte Corona aber dafür, dass einige Spiele ohne Zuseher, also als sogenanntes Geisterspiel, ausgetragen wurden. Zu diesen Spielen konnten wir dann natürlich nicht anreisen", erzählen die Hofstetten-Grünauer Christoph Zeller (Obmann) und Andreas Grasmann (Vizeobmann). Am schmerzhaftesten war dabei, dass der Fanclub nicht zum Europameisterschafts-Achtelfinale gegen Italien ins Wembley Stadion nach London reisen durfte.

Amsterdam 2021 EM

So funktioniert’s

Die Pielachtaler erklären: Gute Planung ist alles. "Meistens haben wir unsere Reisen bereits Monate zuvor fixiert und sogar teilweise gebucht, damit sich auch die Kosten in einem gewissen Rahmen halten." Wenn man dieses Hobby intensiv betreibt, investiere man natürlich den größten Teil seines Urlaubs für die Reisen rund um die Spiele der Nationalmannschaft. "Wir versuchen jedoch bei jedem Auswärtsspiel auch die Länder und Sehenswürdigkeiten zu erkunden", verraten sie.

EM 2016 Paris

Die Kosten

Seit einigen Jahren hat der Fanclub einen Kleinbus, bei Bedarf können sie auf einen zweiten Bus zurückgreifen. Mit diesem reisen sie zu den Auswärtsspielen, sofern dies mit Bus möglich ist. "Dadurch halten sich nicht nur die Kosten teilweise in Grenzen, sondern es ist auch eine abenteuerliche Anreise, die jedem Mitglied in Erinnerung bleibt", lachen sie. Die Kosten versuchen sie so gering wie möglich zu halten, aber trotzdem das Maximum herauszuholen. Möchte man alle Spiele besuchen, muss man mit einem mittleren vierstelligen Betrag pro Jahr rechnen. Flugreisen, wie diesen Herbst auf die Färöer Inseln, seien kostenintensiver und derzeit aufgrund der Pandemie schlecht planbar.

Kasachstan 2011

Spieler treffen

Auf die Frage, ob es dem Fanclub möglich sei, auch das Nationalteam zu treffen, antworten sie: "Leider besteht dazu keine Möglichkeit. Es wäre aber wünschenswert, wenn von den Spielern etwas mehr Anerkennung bzw. ‚Nähe zu den Fans‘ kommen würde." Einmal im Jahr findet mit dem ÖFB ein Treffen statt, wo meistens der Nationalteam-Trainer oder der ÖFB-Präsident anzutreffen sei. Die Kommunikation sei mit dem ÖFB aber sehr gut. "Man ist uns behilflich, sei es die Organisation der Tickets, eventuell benötigte Visaanträge und/oder sonstige Anliegen", so Zeller.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen