Familiäre Atmosphäre und menschliche Wärme

Das Team der Geriatrie in Mittersill

Text: KH Mittersill / Foto: Franz Reifmüller

MITTERSILL. Unter der Leitung von Dr. Andreas Salzer und DGKS Marina Veider entwickelt sich die 2010 eröffnete Geriatrie am Krankenhaus Mittersill immer mehr zur Erfolgsgeschichte. Derzeit werden 19 entsprechende Betten im modern umgebauten 3. Stock des Krankenhauses vorgehalten. Die bettenbereinigte Auslastung 2012 liegt in den ersten 9 Monaten zwischen 80 und 90%!
Positive Patientenmeinungen und engagierte Mitarbeiter mit Freude an qualitativ hochwertiger Arbeit kennzeichnen die Abteilung ebenso, wie familiäre Atmosphäre und menschliche Wärme.

Die dem Krankenhaus Mittersill eigene Philosophie, das individuell an den Patienten angepasste Vorgehen, wird auch auf der geriatrischen Station aus Überzeugung umgesetzt. Spezialausbildungen des Mitarbeiterteams sind selbstverständlich.
DGKs Marina Veider: “Die aktivierende Pflege, die sehr gute Zusammenarbeit im multiprofessionellen Team, aber auch die Einbindung der Familie und des poststationären Bereiches hilft gemeinsame und anspruchsvolle Ziele erreichen.“
Der „Stationschef“ Dr. Andreas Salzer, Facharzt für Geriatrie und Innere Medizin: „Besondere Freude bereitet mir der Umstand, dass die Behandlung der akuten Krankheitsphase bis zur Remobilisierung angeboten wird und der Zusammenarbeit mit dem ambulanten Sektor hervorragend funktioniert. Dadurch besteht die Möglichkeit einer ganzheitlichen Betreuung zur Wiedererlangung größtmöglicher Selbständigkeit. Der Wunsch auf Ausweitung des Angebotes wird oft an uns herangetragen.“

Das Physiotherapieteam des Krankenhauses, unter der Leitung von Michael Gawlack, hat sich in der Region bereits einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Michael Gawlack: „Wir bekommen erfreulicherweise zahleiche, sehr positive Rückmeldungen von unseren Patienten, häufig verbunden mit der Bitte um Weiterbetreuung nach Entlassung“. Um Ernährungsoptimierung kümmert sich die Diätologin Margret Vorreiter: „Gesunde Ernährung wird mit zunehmendem Alter besonders wichtig. Unsere wöchentlichen Kochkurse, der gegenseitige Austausch und natürlich das gemeinsame Essen finden großen Anklang bei unseren Patienten.“

Die Möglichkeit der Ergotherapie, Logopädie, sowie der psychologischen, neurologischen und psychiatrischen Betreuung im Krankenhaus rundet das Angebot auf der „Seniorenstation“ ab, ebenso die bestens eingeführte Übergangspflege mit DGKS Roswita Walcher: “Mit Hilfe der Übergangspflege konnten 80% der Patienten 2011 wieder zuhause integriert werden, der höchste Prozentsatz im gesamten Bundesland Salzburg.“

Abschließend der ärztliche Direktor des Krankenhauses Prim. Dr. Roland Friedlmeier und die Pflegedirektorin DGKS Linda Legat: „Die Dankbarkeit der Patienten, die uns erreicht, motiviert uns sehr. Auf unserer Geriatrie erlebt unser Team sehr berührende Momente voller menschlicher Nähe.“

Autor:

Christa Nothdurfter aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.