Tauern-Blasorchester Mittersill

Jährliches Openair Konzert am Stadtplatz Mittersill
4Bilder
  • Jährliches Openair Konzert am Stadtplatz Mittersill
  • hochgeladen von Michael Schmidl

Gegründet wurde der Klangkörper unter dem Namen „Jugendblasmusikkapelle Oberpinzgau-Mittersill“ am 3. März 1979 vom langjährigen Kapellmeister der Bürgermusik, Sepp Wieser. Auch seine Tochter und seine sechs Söhne waren unter den 21 Mitgliedern, die mehrheitlich aus der Bürgermusik stammten, 17 von ihnen hatten bei Sepp Wieser ihr Instrument erlernt. Die Eltern der Musiker/innen unterstützten den Verein tatkräftig und finanzierten z. T. die Instrumente und den Salzburger Anzug. Bereits am 26. Mai konnte das erste Konzert im Gasthof Essiger stattfinden.

Geprobt wurde bei zunehmender Platznot jahrelang im Keller des Hauses Wieser, bis die Gemeinde 1984 ein neues Vereinslokal bei der Volksschule zur Verfügung stellte. Zum 10-jährigen Jubiläum 1989 gelang die Neueinkleidung mit einer Pinzgauer Tracht. Damals erreichte der Klangkörper eine Stärke von 50 Musiker/innen. Bevor das Angebot des Musikschulwerks zunehmend genutzt wurde, hat Sepp Wieser über viele Jahre die Nachwuchskräfte für alle Instrumentenregister in seiner Freizeit ausgebildet, insgesamt rund 160 Musiker/innen. Anlässlich „20 Jahre Jugendblasmusik“ entstand eine CD, die beim Festkonzert am 15. Mai 1999 vorgestellt wurde. Es war der letzte Auftritt mit altem Vereinsnamen, man hatte sich für eine Umbenennung in „Tauern-Blasorchester Mittersill“ entschieden. Beim Cäciliakonzert 1999 übergab Sepp Wieser den Taktstock seinem Sohn Christian, blieb jedoch weiterhin unentbehrliche Stütze des Vereins.

Das Fest zum 25-jährigen Jubiläum (18.–20. Juni 2004) wurde mit großem Einsatz vorbereitet, allein das Wetter war ungnädig und beeinträchtigte den Festakt durch strömenden Regen. Das Hochwasser 2005 versetzte dem Tauern-Blasorchester einen schweren Schlag, der die weitere Existenz in Frage stellte. Das eben erst generalsanierte Probelokal im Keller des Vereinsheimes war bis zur Decke mit Wasser gefüllt, Klavier und Schlagzeug zerstört, 12 Blasinstrumente beschädigt, das Notenarchiv aus 25 Jahren vernichtet.

Zahlreiche Musikkapellen folgten einem Aufruf des Salzburger Blasmusikverbandes und halfen mit Geld- und Notenspenden. Tenorhornist Georg Egger gewährte dem Verein auf dem Bauhof seiner Firma Unterkunft und ermöglichte damit die Wiederaufnahme der Probenarbeit für Frühjahrskonzert und ORF Radio-Frühschoppen im folgenden Jahr.

Georg Egger sorgte schließlich auch für ein neues Probelokal, das Ende 2007 im neu errichteten Geschäftszentrum auf dem Firmengelände von Egger-Bau bezogen werden konnte. Die großzügigen Räumlichkeiten, deren Finanzierung durch eine Bausteinaktion unterstützt wurde, bieten ideale Bedingungen für die weitere gedeihliche Entwicklung der Musikkapelle. Sie liegt seit 2008 in den Händen einer neuen Führungsspitze mit Michael Schmidl als Obmann. Seine Vorgänger waren Bruno Höller, Reinhard Gratz, Alexander Zotter, Ingrid Niedrist-Pichler und Christian Stallner, der sich daneben auch als Leiter des vereinsinternen Jugendorchesters „Tutti Frutti“ um die Nachwuchstalente bemüht hatte. Er folgte nun Christian Wieser als Kapellmeister nach.

Das Tauern-Blasorchester umrahmt jährlich eine Reihe von festlichen Anlässen für Kirche und Gemeinde. Schwerpunkte der Probenarbeit bilden traditionell unser Openair- und Kirchenkonzert. Eine weitere vereinseigene Veranstaltung ist seit 2002 das Herbstfest beim Felberturm Museum.

Tauern-Blasorchester Mittersill

Wo: Tauern-Blasorchester Mittersill, Klausgasse 49, 5730 Mittersill auf Karte anzeigen

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Michael Schmidl aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen