Wenn die Stimme wie ein Schlagzeug klingt

Birgit Hofer, Gerhard Zuckerstätter, Dir. Rita Empl, Susanna Vötter-Dankl und Thomas Rieder mit Christopher Woschitz (vorne)
  • Birgit Hofer, Gerhard Zuckerstätter, Dir. Rita Empl, Susanna Vötter-Dankl und Thomas Rieder mit Christopher Woschitz (vorne)
  • Foto: tauriska
  • hochgeladen von Gudrun Dürnberger

BRAMBERG. „Brauchst du auch schon einen Bodyguard, weil du so berühmt bist“ fragte eine Schülerin den Beatboxer Thomas Rieder in der Neuen Mittelschule Bramberg, als er ihnen beibrachte, wie man die Stimme trainiert, um beatboxen zu können.

Die Begeisterung wirkte sich besonders beim Mittun aus und jeder wollte in kürzester Zeit selber zum Beatboxer werden. Am Beginn ist Ausdauer angesagt, es muss viel geübt werden, damit die Stimme Schlagzeug- und Perkussionsgeräusche imitieren kann . Es ist so ähnlich wie beim Erlernen eines Instrumentes.
Thomas Rieder aufgewachsen in Saalfelden, lebt derzeit in Graz und ist neben seinen vielen Auftritten als Beatboxer auch als Gartenplaner tätig.

Der Weltmeister (in Performing Arts) 2016 in Breakdance und Hip Hop Christopher Woschitz war ebenfalls in der Bramberger NMS und nütze den Turnsaal als Tanzpodium für den Workshop. Die Schüler waren mit viel Eifer dabei, immer wieder und wieder versuchten sie die Bewegungen zu machen und einigen gelang es auch, die vorgeführten Schritte zu erlernen. Die Freude an den Tanzbewegungen war deutlich spürbar.

Christopher Woschitz alias ChrisCross unterrichtet in Bad Reichenhall und jede freie Minute widmet er dem Tanz, sei es für die Bewerbe, für seine eigenen Shows , für Projekte oder für Workshops. Tanz bedeutet für ihn völlige Freiheit und die Chance sich so auszudrücken, wie er wirklich denkt und fühlt.

Beide Künstler wurden von der Initiative „Kunsthilfe Salzburg“ gefördert und unterstützt, so wie das Kohr-Cafe des Kulturvereines Tauriska mit Schwerpunkt Hip Hop-Tanz und Beatboxen kürzlich in der Neuen Mittelschule Bramberg.

Am Ende des Schultages begann die Autogrammstunde, denn die Eltern zuhause sollten sehen, welche berühmten Persönlichkeiten an der Schule waren, so die Schüler. Die Neue Mittelschule Bramberg unter der Leitung von Dir. Rita Empl und ihren Lehrerkollegen Birgit Hofer und Gerhard Zuckerstätter waren für die hervorragenden Vorbereitungen zuständig und trugen somit zum guten Gelingen bei.

„Hab i zuviel versprochen“, fragte ein Schüler den anderen, als der Beatboxer beim Rausgehen nochmals vorführen musste, wie das geht. „Na host recht kob – cool“. „Wenn i des gwist hät, hät i a mit gmocht“.

Text: Tauriska

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen