Das GlemmRide Bikefestival – Hohe Sprünge und Rock vom Feinsten

29Bilder
  • Foto: Foto: freecing motions/TVB Saalbach-Hinterglemm
  • hochgeladen von Klaus Vorreiter

SAALBACH HINTERGLEMM. Ob Freerider, Downhiller, Enduro-Fahrer oder Trial-Biker – hier gab es für jeden etwas zu tun. Mehrere Tausend Besucher und Teilnehmer verbrachten das Wochenende beim Biken in Saalbach Hinterglemm. Neben spannenden Rennen gab es etliche Möglichkeiten zum Testen, Touren und Feiern.

GlemmRide Bikefestival: Ein Wochenende der Superlativen wurden der Bikewelt dieses Wochenende in Saalbach Hinterglemm geboten und somit auch wieder Freeride-Akzente im Glemmtal gesetzt. Bike- und Musikbegeisterte aus ganz Europa stürmten vom 2. bis 5. Juli das Freeride Mekka Saalbach Hinterglemm. Das ganze Festival-Wochenende stand unter dem Motto „Speed, Airtime und rockige Sounds“ und bot den Zuschauern und Bikern alles was das Herz begehrt.
Ob GlemmRide Slopestyle, PumpTrek Battle, Downhill-Race am Reiterkogel oder bei einem flowigen Trailride mit einem Testbike aus der Expo-Area. Es war für Zuschauer wie Selbstradler für jeden etwas dabei. Mit einem Wegenetz von 400 Kilometer reiner MTB-Strecke und insgesamt 150 Kilometer Trails ist Saalbach Hinterglemm prädestiniert für feinste Bike-Action. Der In-City-Slopestyle
startend am legendären „Goaßstallhang“ mit Ziel im Dorfzentrum, perfekt erreichbar für alle Zuschauer.

Über die Terrasse ins Dorfzentrum: Richtig spannend wurde es das erste Mal am Freitag Nachmittag beim Slopestyle Pre-Qualifying. Der spektakuläre Kurs führte die Rider über Tables und Kicker weiter auf die Terrasse des 5* Hotel Alpine Palace und über das „Glemmart-River-Gap“ direkt vor das Hotel Glemmtalerhof. Bei der PumpTrek Session inmitten der Expo-Area
wurde im Anschluss daran der schnellste „Pumper“ gekührt. Actiongeladen
gefeiert wurde danach am Red Bull Brandwagen mit den Pann Bay Bastards und Red Fang.

Heiße Tricks und heiße Temperaturen: Der Samstag stand ganz im Zeichen des Slopestyle Finales, aus dem Nicholi Rogatkin als Sieger hervorging. Er rockte den von Fahrerseiten vielgelobten Kurs im Finallauf mit einem massiven Double Tailwhip und einem Cork 720. Vielbejubelter Zweiter wurde der Niederländer Loek Quaedflieg der mit einem Backflip Double Barspin über das grösste Obstacle und damit die Zuschauermassen auf seiner Seite hatte. Als Dritter ging
der Amerikaner Carson Storch hervor, sein smoother Run war gespickt mit einem Backflip Tailwhip und einem 360 opposite 360.

Dog Eat Dog

Für all jene die nach dem, für die weibliche Bikerschaft reservierten, „Ladies Train“ mit Angie Hohenwarter und Vali Höll über den Hacklberg-Trail und den unzähligen Test- und Touren- Möglichkeiten untertags noch Reserve-Energien in petto hatten, gab es am Red Bull Brandwagen ein besonderes Schmankerl – die legendäre amerikanische Band „Dog Eat Dog“ verleitete dazu auch noch den letzten Funken Energie zu vertanzen.

Steil Bergab über Wurzeln und Geäst: Am Sonntag ging es dann auf der „Pro Line“ am Reiterkogel für alle Downhiller an den Start. Die Tagesbestzeit auf der selektiven Strecke mit Anliegern,
Doubles, kniffligen Wurzelpassagen und zahlreichen Sprüngen schaffte in diesem Jahr der 17- jährige Yannick Abbou mit einer spektakulären Zeit von 3:18:962. Besonders stolz ist das komplette Glemmtal auch auf seinen „Local-Hero“ Valentina Höll die mit der tagesbesten Damenzeit von 3:38:793 die Strecke rockte.

Text: TVB Saalbach Hinterglemm / Plenos
Fotos: TVB Saalbach Hinterglemm / freezing motions_listl

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Klaus Vorreiter aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.