04.12.2017, 16:48 Uhr

Tagesmütter für Tauernklinikum

Geschäftsführer Franz Öller, Stephanie Langegger mit Sohn Arthur und Landtagsabgeordneter Simon Heilig-Hofbauer.
ZELL AM SEE. Gern führt Naomi den Besuchern ihr beachtliches Repertoire an Kinderliedern vor. Die Kleine fühlt sich sichtlich wohl in der neuen Kindertagesstätte der Tauernklinik Zell am See. In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Tageseltern Salzburg (TEZ) wurde in einer Wohnung des Personalheims eine Betriebstagesstätte eröffnet - es ist die erste Einrichtung im Pinzgau.

Angebot und Nachfrage

Während Tagesmütter früher nur in ihren eigenen Räumlichkeiten Kinder betreuen durften, können sie das durch eine Änderung des Gesetzes seit 1. Jänner 2016 auch in den Räumlichkeiten eines Betriebes tun. Die Öffnungszeiten können sich nach der Nachfrage und den Arbeitszeiten des jeweiligen Betriebs richten. Im Tauernklinikum besteht derzeit Bedarf an einem Angebot von 7 bis 19 Uhr. Zwei Tagesmütter kümmern sich um die Kinder der Bediensteten des Krankenhauses. Laut gesetzlicher Vorschrift darf eine Tagesmutter aber nur maximal vier Kinder gleichzeitig betreuen, es gibt daher bereits eine Warteliste.
"Wir haben uns dazu entschlossen, diese Leistung für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anzubieten, da es durch die wechselnden Arbeitszeiten schwierig für sie ist, geeignete Betreuungsplätze zu finden", erläutert Franz Öller, Geschäftsführer des Tauernklinikums.

"Seit 2011 verfolge ich die Idee, einen Betriebskindergarten zu errichten", schildert Prokuristin Stephanie Langegger. Jetzt, wo sie ihr Ziel erreicht hat, ist die junge Mutter selber in Karenz und kann ihren Sohn Arthur später in der Obhut der Tagesstätte lassen. Hier wird er von Iris Metzger aus Zell am See und Gertraud Neumair aus Maishofen, beide langjährige Mitarbeiterinnen des TEZ, betreut.

____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.