04.09.2016, 19:06 Uhr

Christian Pirchner feiert Doppelsieg auf der Schmittenhöhe

Zell am See: Schmittenhöhe |

Der Kampf um den Alpencup wird noch einmal spanned

Bei herrlichem Bergwetter fand am 4. September das alljährliche Alpencupranggeln auf der Schmittenhöhe bei Zell am See statt. Es war eine bestens organisierte Veranstaltung und den vielen Zuschauern wurde hervorragender Rangglersport geboten.

Bei den Schülern bis 10 Jahre konnte Rupert Möschl aus Bramberg mit drei Siegen und einer Niederlage den dritten Preis erkämpfen. Bis 14 Jahre sorgte der Saalbacher Helmut Salzmann für eine Überraschung. Er besiegte gleich in der ersten Runde den Seriensieger Tobias Loinger aus dem Brixental und kämpfte sich dann bis ins Finale vor, wo ihm ein Unentschieden gegen Stefan Tischner aus dem Zillertal zum Klassensieg reichte. In der Jugendklasse bis 18 Jahre ging der Sieg an den Niedernsiller Raphael Tikovsky, er besiegte in der ersten Runde den Piesendorfer Andreas Moser. Sein Vereinskollege Thomas Grössig wurde Zweiter.

In den allgemeinen Klassen räumten die Salzburger diesmal groß ab. Zwölf von fünfzehn Preisen blieben im Pinzgau.
Es ging wieder um wichtige Alpencuppunkte und man kann jetzt schon sagen, dass es bei den letzten drei Veranstaltungen noch einmal spannend wird. Die drei führenden Taxenbacher Christoph Mayer, Christian Pirchner und Hermann Höllwart werden es wohl unter sich ausmachen, doch die Platzierungen sind noch offen. Heute konnte Christian Pirchner voll punkten. In der Klasse I besiegte er den Bayern Stefan Plenk und stand im Finale dem Saalbacher Christopher Kendler gegenüber, der in der ersten Runde Hermann Höllwart bezwang. Aufgrund der besseren Kampfzeit wurde Pirchner Erster, Kendler Zweiter. Um Platz drei kämpften Christoph Mayer und Benjamin Pichler aus dem Passeiertal zweimal unentschieden, schließlich wurde Mayer Dritter.
Beim Hagmoarbewerb blieben nach der ersten Runde fünf Sieger übrig. Die drei Taxenbacher Mayer, Pirchner und Höllwart, sowie der Passeirer Benjamin Pichler und der Piesendorfer Günther Höller, der in der ersten Runde Christopher Kendler bezwingen konnte. In der nächsten Runde siegte Pirchner gegen Höller und Höllwart gegen Pichler. Die beiden letzteren lieferten sich einen spektakulären Kampf. Christoph Mayer hatte ein Freilos. Somit standen die drei Taxenbacher im Finale. Christian Pirchner war diesmal nicht zu schlagen, er besiegte zuerst Mayer und im Finale gelang ihm auch noch der entscheidende Wurf gegen Höllwart.

Der aktuelle Alpencupstand
1. Christoph Mayer, Taxenbach/E 62.5 Punkte
2. Christian Pirchner, Taxenbach/E 58,0 Punkte
3. Hermann Höllwart, Taxenbach/E 51,0 Punkte
4. Hansjörg Voithofer, Bramberg 32,0 Punkte
5. Christopher Kendler, Saalbach 22,0 Punkte
Florian Lindner, Zillertal 22,0 Punkte
7. Christoph Eberl, Leogang 20,5 Punkte
8. Stefan Sulzenbacher, Brixental/W 18,5 Punkte
9. Hans Schwabl, Bayern 17,0 Punkte
10. Andi Hinterbichler, Rauris 16,0, Punkte

Nächsten Sonntag, am 11. September ab 13.00 geht es in Inzell (Bayern) bereits wieder um wichtige Alpencuppunkte.

Weitere Fotos und die Ergebnisliste findet man unter www.salzburger-rangglerverband.at
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
25.166
Christa Nothdurfter aus Pinzgau | 05.09.2016 | 09:21   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.