16.10.2016, 20:03 Uhr

Fußball im Pinzgau: TSU Bramberg gegen ÖTSU Hallein 2:2

Bramberg hat zu Beginn alles im Griff. Mario Stachl scheitert, doch Thomas Straka netzt zum 1:0. Kuriose Szene in der 20. Minute: Straka wird im Strafraum gefoult, der Schiri gibt zunächst nichts. Nach Rücksprache mit dem Assistenten dann doch Elfmeter, den Marco Enzinger zum 2:0 verwertet. Nur kurze Zeit später gleicht Hallein noch aus. Kurz vor der Pause kann Goalie Tamas Kozma nur mit einem Notfoul retten, Elfmeter und rote Karte. Der neu eingewechselte Ralf Blaickner hält. Dann Diskussionen: hat sich der Goalie zu früh bewegt. Wieder Diskussion mit dem Assistenten, keine Wiederholung des Elfers. Es bleibt beim 2:2. In der 2. Hälfte ist Bramberg stärker, können aber den entscheidenden Treffer nicht mehr setzen.

Kapitän Patrick Arnsteiner: "Wir haben die ersten 25 Minuten dominiert, dann aber leider einen Toten wiedererweckt. Dann waren wir zu hektisch. Da mussten wir froh sein,dass wir nicht noch das 2:3 bekommen. Auf Grund der 2. Hälfte hätten wir die Partie noch gewinnen müssen. Die Saison verläuft so auf und ab".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.