13.09.2014, 11:34 Uhr

Nordische Kombinierer auf den Spuren von Felix Gottwald

Das österreichische Nationalteam der nordischen Kombinierer auf der Saalfeldener Sprungschanze. (Foto: Foto: Bernhard Pfeffer/Stadtgemeinde Saalfelden)
SAALFELDEN. Das Nationalteam der österreichischen Kombinierer fand sich diese Woche im Schisprungstadion von Saalfelden ein, um an Technik und Material zu feilen. Dort wo Aushängeschild Felix Gottwald seine ersten Sprungversuche absolvierte, finden auch seine Nachfolger optimale Bedingungen vor, um sich auf die kommende Weltcupsaison und auf die WM im Februar in Falun (SWE) vorzubereiten. Die Kombinierer trainieren immer wieder auf der 60-Meter-Schanze in Saalfelden, um die Sprungtechnik zu verbessern und vor dem Winter das richtige Gefühl fürs Springen zu bekommen. Auch neue Sprunganzüge wurden in Saalfelden getestet. „Bitte keine Fotos von den Anzügen“, hieß es daher für die Presse. Ohne Anzüge stand das Team rund um Cheftrainer Christoph Eugen aber gerne für ein Mannschaftsfoto zur Verfügung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.