Pongauer dabei
Salzburgs Gesunde Kindergärten übertreffen Landes-Ziele

Die Dorfgasteiner haben erstmals ihre Auszeichnung „Gesunder Kindergarten“ auf der Bühne in Empfang genommen. Mit dabei: Bürgermeister Bernhard Schachner.
2Bilder
  • Die Dorfgasteiner haben erstmals ihre Auszeichnung „Gesunder Kindergarten“ auf der Bühne in Empfang genommen. Mit dabei: Bürgermeister Bernhard Schachner.
  • Foto: AVOS/Manuel Bukovics
  • hochgeladen von Alexander Holzmann

Ein Viertel der Kindergärten soll bis 2020 „gesund“ sein. Mit 75 von 240 in ganz Salzburg ist diese Vorgabe bereits heuer deutlich überschritten worden.

SALZBURG (aho). Mit einem Teilnehmer-Rekord von 163 ist das Vernetzungstreffen der „Gesunden Kindergärten“ im Salzburger WIFI über die Bühne gegangen. Sechs Kindergärten sind dabei erstmals offiziell als „gesund“ zertifiziert worden – darunter auch der Kindergarten Dorfgastein – und neun haben sich diese Auszeichnung zum wiederholten Male abgeholt. Stolz zeigt sich LH-Stv. Christian Stöckl: „Hier haben wir die Landesgesundheitsziele für 2020 bereits jetzt erreicht.“

15 Kindergärten ausgezeichnet

75 der insgesamt 240 Kinderbildungseinrichtungen im Bundesland sind Teil der Initiative „Gesunder Kindergarten“ – und damit mehr als die in den Landes-Zielen festgelegten 25 Prozent. Nach Hause tragen konnten die ausgezeichneten Kindergarten-Teams ihr offizielles Schild, das künftig bereits im Eingangsbereich auf das Engagement der Pädagogen, Eltern und Leiter hinweist. Unter den sechs erstmalig Geehrten waren auch die Vertreter vom „Kindergarten Dorfgastein“, die vor allem ihren Alm-Monat hervorgehoben haben und dafür Lob vom Bürgermeister bekommen haben, der sich vom Engagement „seiner Damen“ begeistert zeigt. Der Kindergarten Tenneck und der Kindergarten Wagrain bekamen die Zertifikate nach zwei Jahren bereits zum wiederholten Mal.

Moderatorin Angelika Pehab (li.) mit den Ehrengästen (v.l.): AVOS-Bereichsleiterin Christine Winkler-Ebner, BVA-Direktor Vinzenz Huber, Karin Hofer (Salzburger Gebietskrankenkasse), Holger Förster (AVOS), Petra Gajar (FGÖ), LAbg. Liesl Weitgasser und LH-Stv. Christian Stöckl.
  • Moderatorin Angelika Pehab (li.) mit den Ehrengästen (v.l.): AVOS-Bereichsleiterin Christine Winkler-Ebner, BVA-Direktor Vinzenz Huber, Karin Hofer (Salzburger Gebietskrankenkasse), Holger Förster (AVOS), Petra Gajar (FGÖ), LAbg. Liesl Weitgasser und LH-Stv. Christian Stöckl.
  • Foto: AVOS/Manuel Bukovics
  • hochgeladen von Alexander Holzmann

St. Johanner Schule am Weg zum Zertifikat

Dass es nach der Kindergarten-Zeit nicht vorbei ist, beweisen die Gesunden Volksschulen und die Bewegten und Gesunden Neuen Mittelschulen bzw. Polytechnischen Schulen. Auch in diesem Bereich gab elf neue Auszeichnungen und ein eigenes Vernetzungstreffen. Noch am Weg zum Zertifikat befindet sich derzeit die Neue Mittelschule und Musik-Mittelschule St. Johann.

Initiative schreitet voran

Aufgebaut ist die Initiative auf den fünf Säulen „Ernährung“, „Bewegung“, „Umwelt & Sicherheit“, „Lebenskompetenz“ und „Teamgesundheit“. Schwerpunkte innerhalb der ersten vier Säulen werden immer gemeinsam mit den Elternvertreter gesetzt. Zudem hat jede Einrichtung eigene Gesundheitsbeauftragte. „Salzburg ist hier Vorreiter und von diesem Know-how profitieren alle Bundesländer stark“, freut sich Petra Gajar, Gesundheitsreferentin des Fonds Gesundes Österreich. Und der stellvertretende AVOS-Vorstandsvorsitzende Holger Förster ergänzt: „Kinder sind neugierig, offen, vorurteilslos. Es sind die Kinder, die Gesundheit nach Hause tragen.“

Die Dorfgasteiner haben erstmals ihre Auszeichnung „Gesunder Kindergarten“ auf der Bühne in Empfang genommen. Mit dabei: Bürgermeister Bernhard Schachner.
Moderatorin Angelika Pehab (li.) mit den Ehrengästen (v.l.): AVOS-Bereichsleiterin Christine Winkler-Ebner, BVA-Direktor Vinzenz Huber, Karin Hofer (Salzburger Gebietskrankenkasse), Holger Förster (AVOS), Petra Gajar (FGÖ), LAbg. Liesl Weitgasser und LH-Stv. Christian Stöckl.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen