Dreimal kochten und servierten sich die Pongauer auf's Stockerl

Direktor Ernst Kohm (l.) und vida-Geschäftsführer Thomas Berger gratulierten Tobias Eßl, Paul Egger und Caroline Thiemann zu ihren ausgezeichneten Platzierungen.
  • Direktor Ernst Kohm (l.) und vida-Geschäftsführer Thomas Berger gratulierten Tobias Eßl, Paul Egger und Caroline Thiemann zu ihren ausgezeichneten Platzierungen.
  • Foto: ÖGB
  • hochgeladen von Angelika Pehab

PONGAU. Beim Finale des vida-Landescups der Tourismusberufe zeigten auch heuer die Lehrlinge aus den Pongauer Betrieben was in ihnen steckt.

Gleich drei Stockerlplätze

Tobias Eßl vom St. Veiter Sonnhof platziert sich bei den Köchen mit seiner Menükreation den verdienten ersten Platz. Den guten dritten Platz erreichte Paul Egger vom Großarler Hof. Ebenfalls siegreich war Caroline Thiemann vom Hotel Klammer aus Bad Hofgastein bei den Hotel- und Gastgewerbeassistenten. Am Finale der nunmehr 23. Auflage des Landescups nahmen rund 60 Lehrlinge teil. Im Rahmen einer Vorentscheidung hatten sich diese zuvor unter rund 400 Lehrlingen aus allen Abschlussklassen durchgesetzt.

"Ein gutes Training"

Als Generalprobe für die bevorstehenden Lehrabschlussprüfungen mussten die Köche Varitationen eines dreigängigen Menüs bestehend aus einer Vorspeise vom Saibling, Kalbsrücken und einem Dessert kreieren. Die HGA-Lehrlinge führten Fachgespräche an der Rezeption. Bewertet wurden sie von einer prominent besetzten Jury mit klingenden Namen wie Franz Fuiko (Carpe Diem), Emanuel Weyringer (Restaurant Weyringer), Daniel Moser (Esszimmer), Thomas Klingsbigl (Goldener Hirsch), Florian Muigg (Hotel Bristol), Rudolf Erhart (Airest Salzburg) und Günter Grasmugg (Hotel Sheraton).

Entspannen beim Genußtripp

Die Erstplatzierten der jeweiligen Kategorie gewannen je ein Genuss- und Gourmetwochenende beim Weingut Haider in Neusiedl, für die Zweitplatzierten gab es jeweils einen Restaurantgutschein der Salzburger Haubengastronomie. Die Teilnehmer auf dem dritten Platz wurden mit 50-Euro-Einkaufsgutscheinen belohnt.
Finanziert wurde der Wettbewerb an der Landesberufsschule Obertrum auch in diesem Jahr durch die Gewerkschaft vida, die den Landescup in der bereits bewährten Kooperation mit der Landesberufsschule veranstaltet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen