14.06.2017, 13:55 Uhr

Herbert Wieser für Dienste beim Roten Kreuz geehrt

Neben dem Hüttauer Herbert Wieser (li.) wurde auch der Elsbethener Matthias Herbst geehrt. (Foto: Österreichisches Rotes Kreuz)
Die DDr.-Hans-Lauda-Stiftung des Roten Kreuzes ehrt jährlich Personen oder Rotkreuz-Dienststellen, die sich durch hervorragende Leistungen besonders auszeichnen konnten. Unter den Würdenträgern war in diesem Jahr mit Oberrettungsrat Herbert Wieser auch ein Pongauer.

Von Kollegen sehr geschätzt

Oberrettungsrat Wieser aus Hüttau ist seit 30 Jahren ehrenamtlicher Mitarbeiter in der RK-Bezirksstelle Radstadt. Seit sieben Jahren ist er Chef des Stabes im Landesrettungskommando Salzburg. Er verfügt über große Führungserfahrung und wird aufgrund seines achtvollen Umgangs mit Mitarbeitern und Kollegen sehr geschätzt.

Jugendgruppe Radstadt

Trotz seiner Aufgaben im Landesrettungskommando ist Herbert Wieser auch seiner Bezirksstelle treu geblieben und als Offizier vom Dienst und Mitarbeiter der Jugendgruppe Radstadt aktiv, wo er zuvor als Fahrer, Rettungssanitäter sowie Leitstellendisponent tätig war.

Im Ausland tätig

Neben seinen Einsätzen bei heimischen Katastrophen und Großereignissen dürfen auch jene nach dem Erdbeben in Haiti sowie bei den verheerenden Überschwemmungen in Pakistan nicht unerwähnt bleiben.

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081 ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.