30.12.2017, 07:00 Uhr

Konkrete Ziele setzen statt Vorsätze fassen

Wer kennt das nicht? Gute Vorsätze sind im neuen Jahr schneller vergessen, als sie im alten Jahr gefasst wurden. Experten sagen, das liege häufig daran, dass ein Vorsatz immer etwas Unverbindliches, ein Vorhaben, ein Wunsch sei. Daher solle man sich besser Ziele setzen als Vorsätze zu nehmen. Probieren Sie es selbst heuer einmal aus. Ist Ihr Vorsatz beispielsweise gesünder zu leben, setzten Sie sich besser folgende Ziele: Ich nehme bis zum Sommer drei Kilo ab und esse jeden Tag einen Apfel und Salat zu einer Mahlzeit. Das ist überprüfbarer und damit einhaltbarer.

____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.