31.12.2017, 04:09 Uhr

Alkoholisierte Fahrzeuglenkerin auf der Straße eingeschlafen

(Foto: BB)
Im beginnenden Frühverkehr des 30. Dezember 2017 lenkte eine 36-jährige Pongauerin ihren Pkw von Bischofshofen kommend in Richtung St. Johann. Auf der Pinzgauer Straße (B 311), zwischen einem Umspannwerk und einem Autohaus, kam die Frau mit ihrem Fahrzeug mitten am rechten Fahrstreifen zum Stillstand und schlief hinter dem Steuer ein. Der Motor des Fahrzeuges lief weiter. In diesem Bereich der Bundesstraße ist eine Geschwindigkeit von 100 Stundenkilometer erlaubt. Ein anonymer Verkehrsteilnehmer verständigte kurz vor 07.00 Uhr die Polizei über den verkehrsgefährdenden abgestellten Pkw. Eine unmittelbar danach eintreffende Polizeistreife sicherte die Situation ab und stellte eine regungslos im versperrten Fahrzeuginneren sitzende Frau fest. Der Kopf lag auf dem Lenkrad. Erst durch längeres massives Rütteln am Fahrzeug und Klopfen an den Scheiben bewegte sich diese und öffnete. Die Polizisten bargen die Frau aus dem Fahrzeug und stellten dieses gesichert ab. Der Alkomattest bei der 36-Jährigen ergab einen Wert von 1,88 Promille. Der Führerschein wurde sofort abgenommen. Die Frau wird an die Bezirkshauptmannschaft angezeigt.

Presseaussendung der LPD Salzburg
 
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.